Was tun gegen Sodbrennen

Liebe Frau Zubrunn,

Ich habe häufiger mal Sodbrennen, vor allem an stressigen Tagen. Ich wollte Sie fragen, ob ich eventuell mit meiner Ernährung etwas dagegen tun kann? Es ist oftmals fast nicht auszuhalten!

Liebe Grüsse
Patrik Huber

Sodbrennen - was tun

Lieber Herr Huber

Ja, Sodbrennen ist wirklich etwas sehr Unangehmes! Und Sie können mit Ihrer Ernährung einiges ausrichten.
Zu den klassischen Übeltätern gehören:
Alkoholische Getränke
Fettiges Essen
Üppiges Essen
Kohlenhäurehaltige Mineralwasser
stark gerösteter Kaffee

Welche Erfahrung haben Sie gemacht? Haben Sie bereits beobachten können, worauf Sie reagieren? Sie erwähnten ja auch den Zusammenhang mit stressigen Tagen. Denn wichtig zu wissen, nicht jeder reagiert auf das selbe.
Wenn Sie Lust haben, beschreiben Sie doch Ihre Symptome, den Zeitpunkt, Ihr Essen etwas näher. So können wir eine passende Lösung suchen.

Liebe Grüsse

Natalie Zumbrunn

Sodbrennen

Hallo Frau Zumbrunn

Das sind ja einige Punkte, die ich mir mal genauer ansehen muss. So genau weiss ich das auch nicht, auf was ich reagiere. Also an stressigen Tagen trinke ich natürlich viel Kaffee, mehr als sonst. Da fange ich zu Hause schon morgens vor der Arbeit an. Meine Frau kauft Kaffeebohnen für unsere Maschine, da habe ich keine Ahnung, ob die stark geröstet sind oder nicht. Dann auf der Arbeit trinke ich sicher auch in den Pausen und über den Mittag je zwei Kaffee aus der Maschine am Arbeitsplatz. Oder wenn ich unterwegs bin dann trinke ich wenn immer möglich Kaffee. Was ich sonst noch zu mir nehme, kann ich jetzt nicht so direkt sagen. Haben Sie mir einen Tipp, wie ich noch besser darauf kommen kann, was mir nicht gut tut?

Sodbrennen

Guten Tag Herr Huber
Das reflektieren Sie ja perfekt. Wenn Sie wissen, dass Sie stressige Tage vor sich haben, kombinieren Sie doch Ihren Kaffeegenuss mit zusätzlichem Wasser. Also, pro Tasse Kaffee auch jeweils 3 Deziliter Wasser trinken. So verdünnen Sie Ihre Magensäure, die abtranportiert wird, statt aufzustossen. Die Magensäure geht übrigens nicht verloren. Unser Körper besitzt ein perfektes Recycling-System, die Bestandteile der Magensäure werden wieder aufgenommen und wiederverwertet.

Wenn Sie die Auslöser Ihres sauren Aufstossen besser kennen lernen möchten, fangen Sie an, sich zu beobachten. So kann das gehen:
Notieren Sie, wenn Sie saures Ausstossen haben, was Sie gegessen und getrunken haben. Auch die Menge kann entscheidend sein. Ebenfalls sind andere Faktoren wie Stress oder Streit oder Bewegungsmangel mitentscheidend.
Wenn Sie das eine Woche durchführen, können Sie höchstwahrscheinlich bereits Wiederholungen festhalten. Diese lohnt es dann, detaillierter anzugehen, ob die wirklich verantwortlich sind für das saure Aufstossen.
Berichten Sie doch, wenn Sie mögen, was Sie beobachten. Dann kann ich Ihnen etwas konkretere Tipps geben.
Viel Erfolg und spannende Erkenntnisse!

liebe Grüsse

Natalie Zumbrunn-Loosli

Beobachtung bei Sodbrennen

Liebe Frau Zumbrunn

Ich danke Ihnen für Ihre Antworten und Ihre Tipps. Das mit dem Wasser trinken neben dem Kaffeegenuss werde ich ausprobieren. Ebenfalls versuche ich mir mal meinen Tagesablauf zu notieren, in dem das Sodbrennen auftritt. Ich werde mich auf alle Fälle wieder melden, sobald ich neue Erkenntnisse gewonnen habe

Liebe Grüsse
Patrik Huber

Schlimmes Sodbrennen

Guten Abend Frau Zumbrunn

Gestern war mein Sodbrennen wieder besonders schlimm. Ich hatte aber auch einen stressigen Tag. Am Morgen habe ich nur zwei Gipfeli gegessen und zwei Kaffee getrunken. Allerdings habe ich dazu noch ein Glas Wasser getrunken. Bis zum Mittag war das ok so, konnte zwischendurch aber nichts essen und hatte dann ziemlichen Hunger. Über den Mittag war ich schnell schnell in der Stadt an einem Würstchenstand und habe auf meinen starken Hunger eine Bratwurst mit Brot und Senf hinuntergeschlungen, danach musste ich schon weiter. Zwischendurch habe ich wieder Kaffee getrunken und dann fings schon an mit Sodbrennen. Nach Feierabend habe ich mit Kollegen noch zwei Bier getrunken. Am Abend war mein Sodbrennen sehr schlimm. Ich denke es liegt auch daran, dass ich den ganzen Tag kaum etwas gegessen habe. Meinen Sie, dass Bier auch Sodbrennen verursachen kann? Ich glaube bis jetzt hatte ich keine Probleme bei ein bis zwei Bier, aber gestern hatte ich halt kaum was gegessen..

Liebe Grüsse
Patrik Huber

Sodbrennen

Guten Tag Herr Huber
Sie sind dran, ich sehe es - super! Das mit dem vermehrt Trinken ist eine sehr gute Wahl, Ihr Sodbrennen zu verbessern.
Nun, zu Ihrem Freitag:
Mit Ihrem Frühstück bestehend aus Gipfeli und Kaffee kurbelten Sie die Magensärue schon mal kräftig an. Fett und der Kaffee waren dafür verantwortlich. In der langen Nüchternzeit konnte die Magensäure wirken. Sie konnten dies sicherlich abschwächen, indem Sie getrunken hatten in dieser Zeitspanne. Das Mittagessen bestehen aus Wurst (Fett) und Senf (Scharfem), heizte die Magensäure wieder an. Ebenso das Herunterschlingen von Essen. Unseren Magen können nur Nahrungsmittel, die zur Pappe verdaut wurden, wieder verlassen. Beim Schlingen hatten die Zähne kaum Gelegenheit diesen Job zu erledigen, also bleibt die Nahrung so lange im Mangen, bis sie dort durch machanisches Hin- und Herwälzen verkleinert ist. Dies kann Stunden dauern! Wenn die Mahlzeit zusätzlich noch fettig ist, wird in dieser Zeitspanne Magensäure produziert. Sie sehen, Ihr Magen hatte bis Mittag schon Etliches zu tun!
Als Abschluss das Bier. Bier enthält Alkohol, der ebenfalls die Magensäure-Ausschüttung anreizt.
Es ist also nicht alleine das Bier, sondern die vielen (unglücklichen) Umstände zusammen, die Ihnen das schlimme Sodbrennen verursachten.
Was können Sie tun?
Wenn's eilt beim Frühstück, ein "normales" Brot oder Brötchen bevorzugen. (Vom Kaffee rate ich Ihnen nicht ab, der hat am Morgen ja vielleicht noch andere Zwecke zu erfüllen.)
Zwischendurch weiterfahren mit Wasser trinken, dies ist eine sehr gute Gewohnheit.
Für ein schnelles Mittagessen eignen sich diverse Sandwiches, Birchermüesli oder auch Pasta- oder Reisgerichte. Trinken Sie auch wiederum zu der Mahlzeit.
Wenn es möglich ist, macht es Sinn eine Zwischenmahlzeit einzubauen im Laufe des Nachmittags: eine Frucht, Darvida, ein Stück Brot etc und wiederum: trinken, trinken, trinken.
So sollte es gut möglich sein, nach Feierabend ohne Reue ein Bier zu trinken.
Sie hören, der Mahlzeitenrhythmus, eher kohlenhydratbetonte, fettarme Mahlzeiten, kombiniert mit viel Wasser trinken und langsamem und gemütlichem Essen.
Viel Erfolg beim Ausprobieren.

Liebe Grüsse
Natalie Zumbrunn-Loosli

Essen planen

Liebe Frau Zumbrunn
Herlzlichen Dank für Ihre Antwort und Ihre ausführliche Erklärung. Ich habe mit meiner Frau Ihre Tipps besprochen und lasse mich nun auf ein Experiment ein. Morgen werde ich wieder einen stressigen Tag haben. Meine Frau hat mir heute noch frische brötchen gebacken. Die werden morgen Früh griffbereit sein für ein schnelles Morgenessen. Für das Mittagessen habe ich mir Eingeklemmte gemacht, aber mit Bündnerfleisch, das hat glaube ich weniger Fett als Wurst. Auch habe ich mir mal einen Apfel und eine Banane bereitgelegt. Ich bin nicht so der Früchteesser und bei der Arbeit kriege ich vielleicht auch einige Sprüche zu hören, aber falls es meinem Magen hilft,

Essen planen

Liebe Frau Zumbrunn
Herlzlichen Dank für Ihre Antwort und Ihre ausführliche Erklärung. Ich habe mit meiner Frau Ihre Tipps besprochen und lasse mich nun auf ein Experiment ein. Morgen werde ich wieder einen stressigen Tag haben. Meine Frau hat mir heute noch frische brötchen gebacken. Die werden morgen Früh griffbereit sein für ein schnelles Morgenessen. Für das Mittagessen habe ich mir Eingeklemmte gemacht, aber mit Bündnerfleisch, das hat glaube ich weniger Fett als Wurst. Auch habe ich mir mal einen Apfel und eine Banane bereitgelegt. Ich bin nicht so der Früchteesser und bei der Arbeit kriege ich vielleicht auch einige Sprüche zu hören, aber falls es meinem Magen hilft, lohnt sich dieser Versuch auf jeden Fall. Auf den Kaffee werde ich nicht verzichten können, aber Sie sagten ja das wäre ok, ich werde nebenbei einfach genügend Wasser trinken.
Ich werde Morgen also etwa denselben stressigen Tag haben wie letzten Freitag, aber ich habe jetzt mein Essen anders geplant und versuche noch mehr Wasser zu trinken und Früchte zwischendurch zu essen, eventuell auch nochmals ein Brötchen. Und nach Feierabend werde ich mir ein Bier gönnen und dann schaue ich mal, ob sich was verändert hat.
Ich bin gespannt und melde mich wieder
Liebe Grüsse
Patrik Huber

Versuch ausgeführt?

Lieber Herr Huber

Ich bin beeindruckt! Und, natürlich gespannt! Falls Sie mögen, erzählen Sie uns doch über Ihre Erfahrungen.

liebe Grüsse und viel Erfolg

Natalie Zumbrunn-Loosli

Versuch geglückt

Liebe Frau Zumbrunn

Ich habe heute umgesetzt, was ich mir vorgenommen hatte. Am Morgen gab es Brötchen mit Kaffee und Wasser habe ich dazu noch getrunken. Vor dem Mittag habe ich dann noch einen Apfel gegessen und zwei Kaffee, auch hier habe ich nebenbei genügend getrunken. Mir ging es tip top so weit. Zum Mittagessen habe ich meine Eingeklemmten gegessen, da ich sie ja bei mir hatte, musste ich nicht so stressen, konnte sie in Ruhe essen. Am Nachmittag brauchte ich wieder einen Kafee, habe dazu noch meine Banane gegessen. Später vor dem Feierabend habe ich nochmals ein Brötchen gegessen und danach habe ich mir mit Arbeitskollegen zwei Bier gegönnt.
Mein Fazit: Ich habe ich super gefühlt! Mein Magen hat keine Probleme gemacht und ausserdem fühlte ich mich fitter und nicht mehr so träge. Ich trinke jetzt auch viel mehr, weil ich die Magensäure etwas verdünnen möchte, jetzt komme ich nicht mehr in Situationen, wo ich sehr festen Durst verspürt habe.
Also ich versuche das weiter so durchzuführen und meine Mahlzeiten besser zu planen!
Vielen Dank für Ihre Unterstützung und noch einen schönen Abend
Patrik Huber

Gratulation

Lieber Herr Huber
Ich bin beeindruckt, wie sie das alles umsetzen konnten. Also, herzliche Gratulation.
Melden Sie sich ungeniert, wenn Ihnen die Planung schwer fällt, da gibt es auch den einen oder anderen Tipp.
Weiterhin viel Erfolg und liebe Grüsse
Natalie Zumbrunn-Loosli

Kommentar hinzufügen