Adventszeit

Adventskalender füllen

Von süssen, lustigen und praktischen Überraschungen

Eine schöne Überraschung - Tag für Tag
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Adventskalender zu füllen, erfordert Einiges an Kreativität. Sie kennen die Person, die Sie beschenken möchten am besten. Überlegen Sie sich, worüber sie sich freuen würde. Etwas Gekauftes, etwas Selbstgebasteltes, etwas Praktisches oder etwas Süsses. Hierbei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Zur Inspiration folgen hier einige Anregungen, mit was Sie Ihren Vorweihnachts-Kalender füllen könnten:

  • Spitzer, Farbstifte, Bleistifte, Radiergummi, Fülli, Tintenkiller, Kugelschreiber, Papierblock. Super für Schulkinder. Wenn Sie noch Motive nehmen, die "in" sind wird die Freude noch grösser. Zum Beispiel Hello Kitty oder Diddl-Maus.
  • Buch, Heftli oder Lesezeichen für Leseratten.
  • Schlüsselanhänger
  • Briefpapier
  • Puzzle oder ein zerschnittenes Foto. Je nach Alter eines mit nur ein paar wenigen Teilen. Dieses Präsent kann super auf mehrere Tage verteilt werden.
  • Würfel, Glasmurmeln, Knetmasse - Eignet sich super, um mit anderen zu spielen
  • Schoggi, selbstgebackene Guetzli, Nüssli. Etwas Süsses kommt immer gut an und verschönert den Tag schon nach dem Aufstehen.
  • Schuhe oder ein neuer Haarschmuck für die Puppe oder die Barbie.
  • Ein neues Auto für die Rennbahn.
  • Sticker zum Beispiel von Panini, wenn Ihr Kind gerade an einem Buch sammelt. Oder solche aus der Bastelabteilung.
  • Lego- oder Playmobil-Zubehör. Auch dieser Päckliinhalt lässt sich gut auf mehrere Tage verteilen.
  • Bunte Plastik-Perlen um selber Ketten zu basteln.
  • Ein 5-Liber für den eigenen Einkauf.
  • Ein Futterstängel oder ein Spielzeug für das Haustier.
  • Schenken Sie gemeinsame Zeit. Zum Beispiel mit einem Gutschein für einen Eintritt auf‘s Eisfeld, die Schlittelbahn, ins Hallenbad, um einen Schneemann zu bauen oder für’s zusammen Guetzlibacken.
  • Haarspängeli, Kinderschmuck
  • Foto vom letzten Familienausflug oder vom Haustier.
  • Schreiben Sie eine Geschichte über die Person, der sie den Adventskalender schenken. So hat sie etwas ganz Individuelles von Ihnen geschenkt bekommen.
  • Nur für Erwachsene geeignet sind 2-3 Kirschstängeli mit einem bunten Bändeli zusammengebunden.
  • Gutschein zum gemeinsam Nachtessen-Kochen und anschliessendem geniessen.
  • Rubbellose

Ein selbstgefüllter Adventskalender ist etwas Persönliches, dass von Herzen kommt. Sie werden sehen, darüber freut sich jeder Beschenkte.

 

Lesen Sie auch die bereits erschienenen Artikel:

Adventskalender basteln

Mit Kindern einen Adventskalender basteln

 

Lesen Sie im November weitere gluschtige Artikel zum Advents-Thema:

Weihnachtsguetzli backen – Mailänderli

Weihnachtsguetzli backen – Spitzbuben

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Die besten Kinderfilme 2020
Selbstgemachte Fensterbilder
Eier selber färben
  •  
  • 1 von 43

Buchtipp

Von wegen "besinnlicher Advent"! Dieses Jahr nimmt Rocky Beach mit seinem…
Autor: Ulf Blanck
0