Gesundheit

Affirmationen

Was bringen Sie?

Ein Türöffner?
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Psychologen schätzen, dass einem Menschen an einem Tag rund 60’000 Gedanken durch den Kopf schiessen. Die meisten dieser Gedanken nehmen wir zwar gar nicht wahr, sie beeinflussen jedoch trotzdem unsere Lebensweise und unsere Entscheidungen. Nicht nur das: neurowissenschaftliche Befunde belegen, dass unsere Gedanken - bewusste wie auch unbewusste - Strukturen unseres Gehirns verändern können.  Affirmationen oder Glaubenssätze unterstützen uns dabei, unsere bewussten Gedanken in eine gewünschte Richtung zu lenken. 

Glaubenssätze gibt es für die unterschiedlichsten Lebenssituationen. Stehen Sie beruflich vor einer Herausforderung? Grübeln Sie über eine verlorene Freundschaft? Macht Ihnen eine schwierige Familiensituation zu schaffen? Wenn Sie den Lebensbereich, an welchem Sie arbeiten möchten, identifiziert haben, gehen Sie wie folgt vor:

 

Schritt 1: Affirmation suchen

Das Internet ist voller Vorschläge zu Affirmationen. Wählen Sie eine für Sie einigermassen passende aus und schneidern Sie es Ihrer persönlichen Situation zu. Ein persönlicher Glaubenssatz ist wirkungsvoller als eine «pfannenfertige» Affirmation aus dem Netz. Achten Sie dabei, dass die Affirmation positiv formuliert ist. Wörter wie «kein», «nicht» oder «nie» haben darin nichts verloren. Kurze, präzise Formulierungen sind zielführender.

 

Schritt 2: Gut in Sicht platzieren

Drucken Sie die Affirmation auf und kleben Sie diese an einem Ort auf, an welcher Sie diese mehrmals pro Tag sehen. Der Badzimmerspiegel oder der Kühlschrank sind zwei dankbare Orte, aber auch Telefonhintergrundbilder oder Bildschirmschoner sind heute zeitgemäss.

 

Schritt 3: Die Kraft der Wiederholung

Es ist wichtig, dass Sie Ihren individuellen Glaubenssatz anschauenund laut aussprechen. Bestimmen Sie eine Uhrzeit, an welcher Sie Ihre persönliche Affirmation ein paar Mal aufsagen werden. Am besten schauen Sie dabei in Ihr Spiegelbild. 

 

Durch diese drei einfachen Schritte können Sie schon heute den Weg Richtung «positives Denken» einschlagen. Wir hoffen Ihnen zumindest den Einstieg zu Ihrem ganz persönlichen Glaubenssatz mit dieser kurzen Anleitung erleichtert zu haben. Ist es Ihnen einen Versuch wert?

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Egal ob draussen, drinnen, in den…
Kraftort für Gross und Klein
Prüfungsangst und Leistungsdruck
  •  
  • 1 von 3

Buchtipp

Frösteln mitten im Sommer, grundlos schlechte Laune und schon wieder ein Kilo…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 3-89993-753-8
0