Freizeit

Aktuelle Ausstellungen im Aargauer Kunsthaus

Vom Wahrnehmen und moderner Kunst

Lässige Kunst zum Bestaunen
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Noch bis zum 27. Juli 2014 werden im Aargauer Kunsthaus zwei interessante Ausstellungen gezeigt.

Ohne Achtsamkeit beachte ich alles - Robert Walser und die bildende Kunst
Robert Walser (1878 – 1956) gilt heute als einer der wichtigsten Autoren des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung zeigt neben Positionen der Gegenwartskunst Gemälde aus Robert Walsers Zeit.

Ein Teil der Ausstellung fokussiert auf zeitgenössische nationale und internationale Kunstschaffende, die sich mit unterschiedlichen Aspekten des Schweizer Schriftstellers und seinem Œuvre beschäftigen. Es konnten Arbeiten von Ian Breakwell, Marie José Burki, Dexter Dalwood und vielen mehr gewonnen werden. In den ausgewählten Werken, die figürliche sowie abstrakte Malerei, Zeichnungen, Videoarbeiten, Installationen und Skulpturen umfassen, manifestiert sich die Kraft, die von der Inspirationsquelle Robert Walser ungebrochen ausgeht.

Parallel zu den zeitgenössischen Positionen zeigt der historisch ausgerichtete Teil der Ausstellung Gemälde, denen man zu Lebzeiten Robert Walsers an seinen Wohnorten in der Schweiz und in Berlin begegnen konnte. Der Kontrast zwischen den Bildern der provinziellen Heimat und jenen der Weltstadt Berlin ist aufschlussreich: Auf der einen Seite stehen beschauliche Landschaften des Berner Seelands, wie zum Beispiel von Philippe Robert oder Ernst Geiger, auf der anderen Seite avantgardistische Werke heute noch bekannter Künstler wie Lovis Corinth, Max Liebermann und Max Slevogt, die ihre Inspiration im grossstädtischen Leben Berlins fanden.

 

CARAVAN 2/2014: Eva-Fiore Kovacovsky – Ausstellungsreihe für junge Kunst
Die Berner Künstlerin Eva-Fiore Kovacovsky (*1980) erforscht in ihren Arbeiten die Eigenarten von Pflanzen und lotet deren vielfältiges formales Potential aus. Laubblätter oder Gräser werden im künstlerischen Gestaltungsprozess sortiert, verfremdet und manipuliert. Im Verweis auf die Natur schaffen die Arbeiten spannende Anknüpfungspunkte zu den im selben Raum präsentierten Werken von Sophie-Taeuber Arp und Hans Arp.

 

Öffnungszeiten

  • Di. – So. 10 – 17 Uhr
  • Do. 10 – 20 Uhr
  • Montag geschlossen

 

Hier finden Sie den Lageplan zum Aargauer Kunsthaus.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Die Leipziger Schule ist keine Lehrform…
Die Ausstellung mit dem Thema «zu Tisch…
Das Werk eines wahren Künstlers
  •  
  • 1 von 15

Buchtipp

Was machen die Barbapapas den ganzen Tag? Sie gehen schwimmen, machen Musik,…
Autor: Taylor, Talus; Tison, Annette (Illustrationen)
0