Entspannung

Atmen Sie den Weihnachtsstress einfach weg!

Stress und Anspannung einfach wegatmen.

Entspannt Durchatmen
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

In Alltag werden wir oft mit hektischen und anspruchsvollen Situationen und Aufgaben konfrontiert. Dabei spielt es keine Rolle, ob das im Beruf, in der Familie oder in der Partnerschaft vorkommt. Überforderung und Stress schaden dem Körper und dem Geist auf verschiedenste Weise.

Wenn Sie zum Beispiel Stress- oder Angstzustände empfinden, ziehen Sie unbewusst die Schultern hoch. Dadurch stockt der Atem und nur der obere Lungenbereich wird genutzt. Die Atmung wird flach und das Gefühl der Atemnot verstärkt sich. Als Folge davon wird Ihre Atmung schneller, Ihre Atemhilfsmuskulatur verspannt sich, die Stresssymptome verstärken sich und die Herzfrequenz steigt. Ein Teufelskreis. Um dem entgegenzuwirken und im Alltag gelassener und entspannter zu sein, gibt es unzählige Möglichkeiten.

Lesen Sie an dieser Stelle, mit welchen Atemübungen Sie ihren Körper und Geist wieder in Einklang bringen und schützen.

Bauchatmung

  • Legen Sie Ihre Hände auf Ihren Bauch.
  • Atmen Sie tief in den Bauch ein, so dass er sich nach aussen wölbt.
  • Füllen Sie zuerst Ihren Bauch mit Luft und erst dann die Lungen.
  • Beim Ausatmen atmen Sie zuerst die Luft aus Ihrer Lunge und erst dann die aus dem Bauch aus.
  • Warten Sie einen kurzen Moment (1-2 Sekunden), bevor Sie erneut mit der Einatmung beginnen.
  • Wiederholen Sie diese Atmung ein paar Mal und Sie werden sehen, dass Sie ruhiger werden und sich automatisch entspannen.

Tipp: Schaffen Sie sich zusätzlich zu Ihren Atemübungen eine entspannte Atmosphäre mit sanfter Musik, Kerzenlicht oder einer Duftkerze.

Tipps für eine entspannte Atmung:

  • Atmen Sie durch die Nase ein und aus. Der Widerstand der Nase verlangsamt die Atmung. Dadurch kann das Blut mehr Sauerstoff aufnehmen.
  • Wenn Sie einatmen, sollte sich Ihr Bauch heben, beim Ausatmen senken.
  • Tiefes, langsames Ausatmen entspannt und lockert.
  • Atmen Sie rhythmisch: einatmen – ausatmen mit kurzer Pause.

 

Lesen Sie Ende Woche den weiterführenden Artikel

  • Anspannung einfach entspannen

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Haben Sie Lust auf eine kleine Auszeit…
Eine Anleitung zum Meditieren
Eine üppige Mahlzeit kann uns schwer…
  •  
  • 1 von 21

Buchtipp

Ausgerechnet der Darm! Das schwarze Schaf unter den Organen, das einem doch…
Autor: Giulia Enders ISBN / EAN: 3-550-08041-7
0