Gesundheit

Auch Fast Food kann gesund sein

Fast Food ist schnell, einfach und preiswert. Die Auswahl an Take-away-Angeboten ist zudem enorm: Burger, Pizzas, Döner Kebap, Sandwiches, Wähen, Salate etc. Dabei ist es nicht immer einfach, sich für eine gesunde Variante zu entscheiden. Mit diesen Tipps kann auch das schnelle Mittagsmenü...

Auch Fast Food kann gesund sein
Kategorie:
Autor:
SWICA Organisation de santé

...eine vollwertige Mahlzeit sein.

Viele Berufstätige und immer mehr Studenten sind gezwungen, mittags auswärts zu essen. Meist ist die Pause kurz und die Wahl fällt somit oft auf ein kalorienhaltiges Schnellgericht.

Mit folgenden Tipps ist es einfach, eine ausgewogene und gesunde Mahlzeit auch in der kurzen Mittagspause zu geniessen:

  • Wählen Sie als Getränk Mineral- oder Hahnenwasser und vermeiden Sie Süssgetränke. Diese belasten den Körper mit zusätzlichen «leeren» Kalorien.
  • Achten Sie auf Abwechslung, wenn Sie mehrmals pro Woche auswärts essen. Es gibt nebst Schweizer Gerichten verschiedene multikulturelle Angebote wie asiatische Nudel- und Reisgerichte sowie türkische und indische Spezialitäten etc. Auch Kantinen bieten oft mehrere Menüs zur Auswahl an.
  • Bevorzugen Sie fettarme Varianten. Wählen Sie zum Beispiel ein Poulet- anstatt Salamisandwich. Mehr Tipps gibt es hier.
  • Essen Sie zu jedem Schnellgericht eine Portion Gemüse, Salat und/oder Früchte.
  • Entscheiden Sie sich wenn möglich für Vollkornprodukte. In Salaten erhöhen Samen und Kerne den Ballaststoffgehalt zusätzlich.
  • Bereiten Sie Ihre Mahlzeiten zu Hause zu. So können Sie die Zusammensetzung besser beeinflussen.

Beispiele für ausgewogene gekaufte Schnellgerichte laut SGE:

  • Ein Schinkenvollkornsandwich, gemischter Salat, ein Apfel und 5dl Mineralwasser
  • Ein Stück Pizza Margherita, gemischter Salat mit einer Scheibe Vollkornbrot, Fruchtsalat, 5dl Mineralwasser
  • Ein Hamburger, Selleriesalat mit Joghurtdressing, ein Vollkornkeks, 5dl Apfelschorle

Generell gilt:

  • Nehmen Sie sich Zeit zum Essen. Unterbrechen Sie Ihre Tätigkeit, verlassen Sie wenn möglich den Arbeitsplatz und setzen Sie sich bequem hin.
  • Essen Sie langsam, genussvoll und in Gesellschaft. Legen Sie während des Essens immer wieder eine Pause ein.
  • Achten Sie stets auf Ihr Hunger- und Sättigungsgefühl. Scheuen Sie sich nicht auch einmal etwas im Teller zu lassen, wenn Sie satt sind.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Für stillende Mütter ist es manchmal…
Was Erwachsene meistens freiwillig und…
  •  
  • 1 von 68

Buchtipp

Und was kommt nach dem Babybrei? Kinder haben ihren eigenen Willen, auch und…
Autor: Kordula Werner
3.5