Feste und Feiern

Auffahrt - was steckt dahinter?

Christi Himmelfahrt – Jesus kehrt zurück

Feierliche Rückkehr
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Im christlichen Glauben wird an Auffahrt oder an Christi Himmelfahrt die Rückkehr von Jesus als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel gefeiert.

Gefeiert wird 39 Tage nach dem Ostersonntag. Deshalb fällt dieser Feiertag immer auf einen Donnerstag. Der frühstmögliche Termin für Auffahrt ist der 30 April und der spätmöglichste der 3. Juni. Im 2014 fällt Auffahrt auf den 29. Mai.

 

Die Geschichte
Am Karfreitag wurde Jesus gekreuzigt und nach seinem Tod in einer Steinhöhle begraben. Zuerst stieg Jesus in die Tiefe – in das Reich der Toten – hinab. Nach drei Tagen auferstand er wieder zu den Lebenden und verliess die Höhle. Diese Auferstehung wird an Ostern gefeiert.

Während den folgenden 40 Tagen zeigte sich Jesus immer wieder seinen Jüngern und anderen Menschen. Am letzten Tag stieg er in den Himmel auf, um den Platz zur Rechten Seite von Gott einzunehmen. Der Platz rechts des „Gastgebers“ wurde zu dieser Zeit für den Ehrengast bereit gehalten.

50 Tage nach Ostern, also 10 Tage nach Auffahrt, wird Pfingsten gefeiert. An diesem Tag wurde den Jüngern Christis die Botschaft überbracht, dass sie die Lehren Jesus auf der ganzen Welt verteilen sollen und die Menschen in seinem Wissen unterrichten sollen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Grillen kann jeder, die Frage ist nur…
Ja, ich will! Und jetzt?
Lässige Deko zu Halloween
  •  
  • 1 von 10

Buchtipp

Die schönsten Weihnachtslieder für die ganze Familie - mit vielen farbigen…
Autor: Härtling, Sophie; Swoboda, Annette
0