Freizeit

Ausflüge mit Kindern

Wo ist es so richtig lässig?

Da ziehts Gross und Klein hin
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Sonnige Wochenenden, Unternehmungslust und Freizeit – das sind tolle Zutaten für einen lässigen Wandertag mit der ganzen Familie und Freunden.

Wenn Sie mit Kindern unterwegs sind, planen Sie ein Ziel ein, dass als Belohnung für die Wanderung ein attraktives Ziel hat. Das kann ein grosser Spielplatz, einen Badesee oder eine Freizeitanlage sein – je nach Alter und Interesse aller Mitwanderer.

 

Trutg dil Flem, Wasserweg Flims
Hinter den Tschingelhörnern und dem Martinsloch liegt im Herzen der Tektonikarena Sardona der obere Segnes-Boden. Hier entspringt die Quelle des Flem, den unteren Segnes-Boden erreicht er über einen spektakulären Wasserfall. Auch sonst hat der Bach im Bergsturzgebiet eindrückliche Spuren hinterlassen. Der Wasserweg macht diese zugänglich.
Auf dem Weg überqueren Sie sieben Brücken des berühmten Bündner Brückenbauers Jürg Conzett.
Der Weg beginnt bei der Talstation der Bergbahnen Flims. Am unteren Ende einer Schlucht liegt die hölzerne Muletg-Brücke. Auf der Wasserfallbrücke aus Valser Gneis überqueren Sie den Flem kurz unterhalb zweier Wasserfälle. Bis zur Brücke Tarschlims verläuft der Weg meist direkt neben dem Bach. Über die hölzerne Brücke erreichen Sie die Ebene vor Startgels und dann die Wiesenlandschaft hin nach Punt Desch.
Hier hat der Flem ganz versteckt hinter Bäumen eine Schlucht geschaffen. Der Weg verläuft ab hier beidseits der Schlucht. Drei Brücken verbinden die beiden Wege und ermöglichen so den Einblick auf Felsnasen und Gletschermühlen. Die nächste Brücke ist als schmales Betonbrett konstruiert, das zwei Felsnasen verbindet. Hervorragend in die Landschaft passt die hölzerne Verweilbrücke. Fast wie von Mutter Natur geschaffen, liegen die künstlichen Steinplatten der obersten Brücke über einer schmalen Felsspalte. Aus der Ebene Punt Muletgsperl'Aua geht es über zwei Stufen hinauf zur Segneshütte und von da zum Anfang des Wasserweges auf dem unteren Segnesboden.

Infos

  • Tragen Sie feste Wanderschuhe und gebirgstaugliche Bekleidung.
  • Der Pfad ist nur in schnee- und eisfreier Zeit begehbar und erfordert Trittsicherheit.
  • Der Route entlang finden Sie mehrere Bergrestaurants.
  • Diese Wanderung dauert zirka vier Stunden.

 

Rodelbahn Pradaschier
Auf der längsten Rodelbahn der Schweiz den Berg hinunter sausen Fahrspass kombiniert mit einer Portion Adrenalin verspricht die Pradaschier Rodelbahn in Churwalden. Mit dem Bremshebel bestimmen Sie das Fahrttempo selber. Über 3 Kilometer, 480 Höhenmeter und durch 31 Kurven flitzen Sie ins Tal hinunter. Auf der Fahrt, die knapp 10 Minuten dauert, können Geschwindigkeiten bis zu 40 km/h erreicht werden – da pfeift Ihnen der Fahrtwind ordentlich um die Ohren.
Da die Schlitten der Bahn auf Schienen geführt werden, ist der Spass wetterunabhängig und lockt die Besucher Sommer und Winter. Bei Regen allerdings bleibt die Bahn geschlossen. Ein spezielles Erlebnis ist die Abfahrt abends, wenn die Bahn beleuchtet ist (nur für Gruppen auf Anfrage). Frühaufsteher starten den Tag ohne Wartezeiten und können eine Tageskarte für unbeschränkte Fahrten mit der Sessel und Rodelbahn lösen.
Kleine Kinder ab 3 Jahren geniessen die Strecke zusammen mit ihren Eltern. Kinder ab dem 9. Geburtstag und einer Mindestgrösse von 1.25m bewältigen die Fahrt alleine. Zwei Kinder dürfen auf einem Schlitten fahren, wenn eines mindestens 12 Jahre alt ist.
Von Churwalden fährt eine 6er Sesselbahn ganz gemütlich zum Startpunkt der Rodelbahn. Bevor man sich auf die Rodelbahn traut, kann man im Seilpark seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen oder eine gemütliche Wanderung machen.

 

Ob zu Fuss, mit dem Velo, auf den Berk, in den Tierpark oder mit dem Schiff über einen See – hier finden Sie viele weitere lässige Ausflugstipps.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Achtung, fertig, Spielzeit!
Das Studio-Ghibli ist ein…
Ab ins Bett!
  •  
  • 1 von 140

Buchtipp

Ein wenig blutrünstig sind sie ja, die Märchen der Gebrüder Grimm. Aber kennen…
Autor: Jakob Grimm, Wilhelm Grimm, Otto S. Svend
0