Essen & Kochen

Backen ohne Eier

Wer braucht schon Eier?

Es muss nicht immer Ei sein
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Zum Backen braucht es Eier, oder? Denn Eier binden den Teig, machen als Eischnee den Teig locker, geben ihm Geschmack und eine schöne Farbe.
Leben Sie vegan oder haben Sie jemanden mit einer Hühnereiallergie in Ihrem Umfeld dürfen Sie aber keine Eier in Ihrem Backwerk verwenden. Trotzdem können Sie schmackhafte Kuchen und Muffins backen, Sie können das Ei einfach wie folgt ersetzten:

  • Banane
    Pürieren Sie eine halbe reife Banane. Das Bananenpüree fungiert beim eierlosen Backen als Bindemittel und gibt dem Teig eine angenehme Süsse.
  • Apfelmus
    Um die trockenen Zutaten im Teig zu binden, eignet sich Apfelmus. Etwa 80 Gramm Apfelmus ersetzen ein Ei. Der süss-säuerliche Geschmack verflüchtigt sich fast vollständig beim Backen. Die gleiche Menge Nature-Joghurt hat den gleichen Effekt.
  • Öl
    Anstatt einem Ei können Sie 60 Milliliter Öl pro Ei dazugeben, um den Teig mit Feuchtigkeit zu versorgen. Geeignet sind neutrale Pflanzenöle wie Olivenöl.
  • Backpulver
    Oft wird in eihaltigen Rezepten ein halbes Päckchen oder ein Teelöffel Backpulver verwendet. Backen Sie ohne Eier, verwenden Sie ein ganzes Päckchen.
  • Essig und Natron
    Vermengen Sie einen Teelöffel Natron mit einem Esslöffel Apfelessig, um ein Ei zu ersetzen. Es macht den Teig leicht und locker.
  • Sojamehl
    Rühren Sie ein bis zwei Esslöffel Sojamehl mit ein bis zwei Esslöffel Wasser an, um die gleiche Bindekraft wie ein Ei zu erreichen.
  • Ei-Ersatzpulver
    In Reformhäusern können Sie diverse Ei-Ersatzpulver auf der Basis von Lupinenmehl oder Maisstärke finden, welche nur noch mit Wasser vermengt werden können.
  • Johannisbrotkernmehl
    Ebenfalls im Reformhaus finden Sie Johannisbrotkernmehl. Geben Sie einen leicht gehäuftenTeelöffel Johannisbrotkernmehl und etwa 40 Milliliter Wasser zum Mehl, damit das Gebäck locker und flaumig wird.
  • Seidentofu
    50 Gramm pürierter Seidentofu eigenen sich vor allem als Ei-Ersatz bei pikanten Gebäcken. Auch in einem Guss für eine Quiche macht er sich gut.
  • Gar nicht ersetzten
    Oft kommt im Rezept nur ein Ei vor, welches Sie getrost weglassen können. Ersetzen Sie die fehlende Flüssigkeit durch zwei bis drei Esslöffel Wasser.

 

Wie Sie sehen, es gibt zahlreiche Alternativen zum Ei, die darauf warten von Ihnen ausprobiert zu werden. Versuchen Sie sich doch mal an folgenden zwei leckeren Backideen ohne Ei:

 

Eierloser Zitronenkuchen
Pinseln Sie eine Cakeform mit Erdnussöl aus und heizen Sie den Backofen auf 180 Grad vor.
Verrühren Sie 300 Gramm Mehl, 250 Milliliter Milch, 200 Gramm Zucker, 125 Milliliter Erdnussöl und je eine Packung Backpulver und Vanillezucker. Reiben Sie die Schale von zwei Zitronen ab und pressen Sie eine Zitrone aus. Rühren Sie den Saft und die Schale unter den Teig. Geben Sie den Teig in die Cakeform und backen Sie den Cake für eine Stunde im Backofen. Stechen Sie den Kuchen nach Ende der Backzeit mit einer Stricknadel ein. Pressen Sie die zweite Zitrone aus, mischen Sie ein bis zwei Löffel Puderzucker darunter und tränken mit dem Zitronen-Zucker-Saft den Cake.

 

Schokoladenmuffins
Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad vor.
Schmelzen Sie 75 Gramm dunkle Schokolade und 100 Gramm Butter oder Margarine im Wasserbad. Lösen Sie 130 Gramm Zucker in 220 Milliliter Milch auf und fügen langsam die flüssige Schokolade dazu. Sieben Sie 300 Gramm Mehl und 40 Gramm ungesüssten Kakao und mischen das Ganze mit einem Teelöffel Natron und einer Packung Vanillezucker. Mischen Sie die Schokoladenmischung mit der Mehlmischung und 150 Gramm Apfelmus. Würfeln Sie 150 Gramm Schokolade und geben die Hälfte unter die Teigmasse. Füllen Sie den Teig in Muffinförmchen und geben Sie die restlichen Schokoladenstückchen darauf. Backen Sie die Muffins während 20 Minuten.

 

Auch ohne Ei müssen Sie nicht auf leckeres Gebäck verzichten, backen ohne Ei geht wunderbar.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Testen Sie dieses vegane,…
Papas aufgepasst - der Muttertag steht…
Welches Gebäck darf bei Ihrem…
  •  
  • 1 von 64

Buchtipp

Kochbüchlein im GORILLA Design, mit einem kurzen Theorieteil, inkl.…
Autor: Schtifti
0