Essen & Kochen

Baumnüsse - gesund und lecker

Gesunde Kraftspender

Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Ob frisch vom Baum gefallen oder im Lebensmittelhandel eingekauft - Baumnüsse sind eine feine und gesunde Knabberei. Sie können gut gelagert werden und können so das ganze Jahr über genossen werden.

Lagerung

Am besten lagern Sie Ihre Baumnüsse an einem kühlen, trockenen und luftigen Ort. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Holzharass, den Sie auf den Estrich stellen können. Nüsse, die beschädigt sind, sollten Sie wegschmeissen. Meistens sind Sie dann schon von Würmern oder Maden befallen. Werden Baumnüsse falsch gelagert, können sie schimmeln. Angeschimmelte Ware sollten Sie auf keinen Fall mehr essen oder die Nüsse noch zum Backen verwenden. Einige der Schimmelpilzgifte sind giftig und können krank machen.

Gehackte oder gemahlene Nüsse werden an der Luft schnell ranzig. Diese bewahren Sie am besten gut verpackt im Tiefkühler auf.

Baumnüsse enthalten Omega-3 Fettsäuren. Diese können vom Körper nicht selber gebildet werden und müssen deshalb mit der Nahrung zugeführt werden. Diese Fettsäuren haben einige positive Wirkungen auf die Gesundheit:

  • Sie verbessern die Fliesseigenschaften des Blutes
  • Sie erhalten die Gefässelastizität
  • Sie helfen einen zu hohen Cholesterinspiegel zu senken
  • Sie wirken Entzündungen im Körper entgegen

Nüsse sind aber auch Fettlieferanten und sollten nicht im Übermass genossen werden. Hier gilt: täglich 20 – 30 Gramm Nüsse sind eine gute Unterstützung für Ihre Gesundheit, aber keine zu grosse Fettzufuhr.

Schnelle Brownies

Heizen Sie Ihren Ofen auf 170 Grad vor. Schmelzen Sie 200g schwarze Schokolade und 300g Margarine bei kleiner Hitze. Rühren Sie 6 Eier und 400g Puderzucker zu einer schaumigen Masse. Verrühren Sie nun die Schoggi-Margarinemischung mit dem Ei-Zucker-Schaum. Geben Sie 1 Päckchen Vanillezucker, 200g Mehl und 150g geriebene Baumnüsse dazu und vermischen Sie alles gut miteinander.
Legen Sie ein Bleck mit Backpapier aus und verteilen Sie die Brownie-Masse gleichmässig darauf.
Für 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und leicht auskühlen lassen. Auf ein Brett oder Tuch stürzen und in Vierecke, Schnitten oder sonstige Formen schneiden.

Baumnussecken

Schlagen Sie 3 Eiweisse steif und lassen Sie nach und nach 200g Zucker dazu rieseln. Rühren Sie vorsichtig 1TL Zimt, 250g gemahlene Baumnüsse und 250g gemahlene Haselnüsse darunter.
Belegen Sie ein Blech mit Backpapier und bestreuen Sie den Boden mit 2TL gemahlenen Mandeln. Geben Sie den Nussteig darauf und verteilen Sie die Masse gleichmässig.
Backen Sie den Teig bei 175 Grad für zirka 15 Minuten. Schneiden Sie den gebackenen Teig noch warm in Rauten.

Verzierung:

  • Schmelzen Sie Kuvertüre im Wasserbad und bestreichen Sie die Nussecken zur Hälfte damit.
  • Geben Sie einen Tupf flüssige Kuvertüre auf die Nussecken und drücken Sie darauf eine Baumnusshälfte daran fest.
  • Tunken Sie die Nussecken mit einer oder allen Spitzen in die flüssige Kuvertüre.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Schoko-Muffins mit grünen Pistazien
Das saftige Frühlingsrezept
Anaphylaxie ist eine schwere,…
  •  
  • 1 von 46

Buchtipp

Schokolade muss nicht süss sein. Im Gegenteil – früher war sie das nicht und…
Autor: Eberhard Schell ISBN / EAN: 10: 3-86244-262-4
0