Essen & Kochen

Das Kimchi

Ein exotischer Verwandter des Sauerkrauts

Sauerkraut mal anders
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Das Kimchi kommt aus der koreanischen Küche. Mit der Bezeichnung «Kimchi» ist die Zubereitung von Gemüse durch Milchsäuregärung gemeint. Der bekannteste Vertreter dieser Art ist das Sauerkraut. In Korea gehört das Kimchi praktisch zu jeder Mahlzeit dazu. Um Gemüse durch Milchsäuregärung einzumachen, eignen sich praktisch alle Sorten. Besonders gut gehen Chinakohl, Rettich, Gurken, Lauch, Rettich oder Peperoni. Auch die Geschmacksgebenden Zutaten sind zahlreich. Um zu aromatisieren werden Fischsaucen, Ingwer und viele Gewürze verwendet. So gibt es eine breite Palette von verschiedenen Kimchi. Auf koreanischen Märkten gibt es sogar ganze Stände, die nur Kimchi anbieten. Seit dem 5. Dezember 2013 wurde die Herstellung von Kimchi sogar von der UNESCO zur Liste des immateriellen Kulturerbes hinzugefügt.

 

Kimchi (für 2 Einmachgläser à 6dl)
Vierteln Sie 600g Chinakohl, schneiden Sie den Strunk raus und schneiden Sie sie in 4cm breite Streifen. Geben Sie 1l Wasser und 150g Salz in eine Schüssel. Geben Sie den Kohl dazu und kneten Sie den Kohl im Salzwasser. Der Kohl sollte mit Wasser bedeckt sein, evtl. müssen Sie noch etwas Wasser nachgiessen. Lassen Sie den Kohl für 4 Stunden einweichen.
Schneiden Sie 3 Frühlingszwiebeln in 5cm lange Stücke. Schneiden sie 150g Rettich in 3mm dicke Scheiben. Diese Scheiben dann in Stifte schneiden.
Verrühren Sie 1.75dl Wasser und 1EL Reismehl in einer Pfanne und kochen Sie alles auf. Wenn die Sauce bindet, ziehen Sie die Pfanne vom Herd. Lassen Sie sie auskühlen. Geben Sie 70g Gochugaru (koreanisches Chilipulver) dazu und lassen Sie es für 20 Minuten ziehen. Geben Sie 5 gepresste Knoblauchzehen, 20g geriebenen Ingwer, 20 g Zucker und 2EL Fischsauce dazu und rühren Sie alles zu einer Paste.
Giessen Sie die Flüssigkeit vom Chinakohl ab. Füllen Sie mit kaltem Wasser auf und giessen Sie es erneut ab. Spülen Sie den Kohl noch einmal auf dieselbe Weise ab. Lassen Sie den Kohl zum Schluss vollständig abtropfen. Mischen Sie die Paste zum Kohl und kneten Sie ihn gut durch.
Spülen Sie zwei Einmachgläser mit heissem Wasser aus. Füllen Sie das Kimchi ohne Luftblasen bis ca. 2cm unter den Rand in die Gläser. Drücken Sie es gut an. Bedecken Sie die Gläser mit einem Stück Klarsichtfolie und verschliessen Sie sie mit den Deckeln. Lagern Sie Ihr Kimchi an einem dunklen Ort bei Zimmertemperatur für 2 – 3Tage, bis sich Blasen gebildet haben. Öffnen Sie die Gläser und heben Sie die Folie ab, damit Gase entweichen können. Decken Sie die Gläser erneut mit Folie und Deckel ab und lassen Sie das Kimchi für mindestens 5 Tage im Kühlschrank weiter stehen. Probieren Sie täglich, ob die gewünschte Gärung schon erreicht ist.

Gefunden auf migusto.migros.ch

 

Viel Spass beim Einmachen.

Kommentar hinzufügen

You must have Javascript enabled to use this form.

Facebook

Verwandte Artikel

Die etwas andere Art Gemüse zu…
Mmmmmh, feine neue Ideen
Die mit der Schale noch dran
  •  
  • 1 von 43

Buchtipp

Ein Muss für jede Küche! Dieses umfassende Kochbuch mit vielen Grundrezepten,…
Autor: Elisabeth Bossi ISBN / EAN: 7612643270189
0