Ernährung

Das MSC-Label

Für einen umweltgerechteren Fischgenuss

Ein ökologischer Fischgenuss
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

1997 wurde der Marine Stewardship Council (MSC) gegründet. Das Ziel der Organisation war, die Fischerei umweltfreundlicher zu machen. Mitbegründer des MSC waren verschiedene Fischereien, Unternehmen, Wissenschaftler, NGO’s (Nichtregierungsorganisation) und der WWF.

Der MSC gibt Fangquoten vor, damit die Fischbestände eine gesunde Grösse behalten. Pro Jahr fischen MSC-zertifizierte Fischereien etwa sieben Millionen Tonnen Fische und Meeresfrüchte. Das entspricht zirka acht Prozent der weltweiten Fangmenge aus Wildfang.

 

Kriterien des MSC-Labels

  • Es darf nur so viel gefischt werden, dass die Populationsgrösse erhalten bleibt.
  • Wo eine Population gemäss international anerkannten Referenzwerten bereits überfischt oder stark dezimiert ist, kann die Fischerei nicht MSC-zertifiziert werden.
  • Geht es einem Bestand während oder nach der MSC-Zertifizierung schlechter, muss die Fischerei die nötigen Massnahmen ergreifen, damit sich der Bestand erholt.
  • Die Ausübung der Fischerei darf die Struktur, die Vielfalt und die Produktivität des betreffenden Ökosystems und aller mitbeteiligten Arten nicht beeinträchtigen.
  • Die betreffende Fischerei muss einen Managementplan ausarbeiten, der aufzeigt, wie die ökologischen Anforderungen umgesetzt werden.

© WWF – MSC-Label

 

Um das MSC-Label zu erhalten, muss eine Fischerei mindestens 80% der Kriterien erfüllen. Ist dies nicht der Fall, werden Auflagen erhoben, die in einer gewissen Zeit erfüllt werden müssen. Werden diese nicht umgesetzt, wird der betroffenen Fischerei das Label so lange aberkannt, bis sie die Auflagen erfüllt.
Alle fünf Jahre wird der MSC-Standard überarbeitet und den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst.

 

Was MSC bereits erreicht hat
Vor der Zertifizierung haben Fischereiunternehmen nur zirka 50% der Vorlagen erfüllt. In den ersten fünf Jahren nach der Labelvergabe weisen die Unternehmen bereits bis zu 90% auf.

 

Die Kritik am MSC
Der WWF verlieh dem Label MSC im Oktober 2010 nur die Note „empfehlenswert“. Der MSC trägt zwar zu einem umweltgerechteren Fischfang bei, aber es werden diverse Punkte nicht berücksichtigt. Was der MSC (noch) nicht erfüllt:

  • Soziale Arbeitsbedingungen für die Fischer
  • Tierfreundliche Schlachtung
  • Klima- und Gewässerschutz

 

Wenn Sie Fisch mögen, dann achten Sie sich doch auf einen umweltgerechteren Fischfang. Vergleichen Sie die Fisch- und Meerestierprodukte miteinander. Sie werden sehen, es gibt für jede Vorliebe ein entsprechendes MSC-Produkt. In der Schweiz können Sie bereits 786 MSC-zertifizierte Produkte kaufen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Ausflugsziel für die ganze Familie
Angebot an eiweissangereicherten…
In aller Munde, jedoch noch ziemlich…
  •  
  • 1 von 15

Buchtipp

Tierschutz mit Messer und Gabel ist ein Buch, das aufzeigt, dass man Nutztiere…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-88778-456-0
0