Essen & Kochen

Das Porridge

Trendiger und gesunder Zmorge!

Mit Power in den neuen Tag
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Porridge ist zur Zeit der IN-Zmorge schlechthin. Er sättigt lange und liefert Energie und Nährstoffe für einen powervollen Start in den Tag.

Porridge ist kurz beschrieben ein warmer Haferbrei, der ursprünglich aus Schottland stammt. Früher wurde dieses Arbeiteressen ungesüsst mit Milch, Rahm oder Buttermilch zu allen Tagesmahlzeiten genossen.
Heute wird er vielerorts mit Milch, Wasser und Zucker zubereitet und vor allem als Frühstück zubereitet.

Ein Porridge ist selber schnell zubereitet und braucht nur wenige Zutaten. Erlaubt ist was schmeckt!

  • Die Basis bilden Haferflocken. Hier kann bereits variiert werden und mit Hirse, Dinkel oder 5-Korn-Flocken gemischt werden.
  • Gekocht wird das Getreide in Milch, Wasser oder einer Mischung aus den beiden.
  • Abgeschmeckt wird mit Zucker, Vanillezucker, Zimt, Birnel, Honig, Agavendicksaft oder Sirup.
  • Aufgepeppt wird der feine Zmorge durch kleingeschnittene Früchte, gehackte Nüsse und ganzen Kernen und Samen.

 

Apfel-Porridge (für 4 Personen)
Kochen Sie 5dl Wasser auf und lassen Sie 100g Haferflocken einrieseln. Bei kleiner Hitze 20 bis 30 Minuten quellen lassen, bis die Flocken weich sind. Eventuell muss noch etwas Wasser nachgegossen werden. Lassen Sie das Porridge auskühlen.

Raffeln Sie 3 Äpfel an der Birchermüesliraffel. Mischen Sie sie mit 1TL Zitronensaft, 40g gehackten Nüssen, 100g gehackten Datteln und 500g Naturjoghurt. Vermischen Sie es mit dem Porridge. Schmecken Sie mit Zucker, Ahornsirup oder Honig ab.

  • Für eine fruchtige Note können Sie statt Naturjoghurt auch ein Fruchtjoghurt verwenden.
  • Verwenden Sie noch weitere Getreidesorten, um Ihrem Porridge immer einen anderen Geschmack zu verleihen.

 

Mehrkorn – Porridge (für 4 Personen)
Kochen Sie 8dl Milch und eine Prise Salz auf und lassen Sie 10EL 5-Korn-Flockenmischung einrieseln. Köcheln Sie das Ganze für 1 Minute. Rühren Sie 2TL Zimt zum Porridge, ziehen Sie die Pfanne von der heissen Platte und lassen Sie das Getreide zugedeckt für weitere 5 Minuten quellen.

Schmecken Sie das Porridge mit Zucker ab. Ist die Konsistenz zu dick, können Sie noch weitere Milch dazugeben. Verteilen Sie den Getreidebrei in 4 Schälchen. Schneiden Sie eine Banane in Scheiben, 2 Feigen in Spalten und filetieren Sie eine Orange. Belegen Sie den Porridge mit den Früchten.

  • Auch ohne Früchte wird das Porridge, mit Zimt-Zucker bestreut, ein Hit.

 

Wir wünschen einen kraftvollen Start in den Tag!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Die Alternative zu Kuhmilch
Mangostane. Mango-was fragen Sie sich…
Smoothies bestehen hauptsächlich aus…
  •  
  • 1 von 36

Buchtipp

Kochbüchlein im GORILLA Design, mit einem kurzen Theorieteil, inkl.…
Autor: Schtifti
0