Essen & Kochen

Der Fenchel

Ein fassettenreiches Gemüse

Knolle mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Botanisch gesehen gehört der Fenchel zu den Doldenblütengewächsen. Der Name Fenchel leitet sich vom lateinischen Wort „foenum“ ab, was Heu bedeutet, und auf seinen Geschmack zurückzuführen ist.

Lange Zeit war der Fenchel nur im Mittelmeerraum bekannt und diente dort als Heil- und Gewürzpflanze. Neben dem Einsatz in der Küche dient der Fenchel auch heute noch als Heilpflanze und ist ein wichtiger Teil der Naturmedizin. Dafür werden die Samen des Fenchels zu Tee, Honig oder Öl verarbeitet. Wenn sie an Verdauungs- oder Darmbeschwerden leiden, kann ein Fencheltee eine gute Möglichkeit sein, Ihre Beschwerden zu lindern.

Neben dem Einsatz in der Naturmedizin können die Fenchelsamen auch als Gewürz dienen. Der anisähnliche Geschmack der getrockneten Samen passt beispielsweise hervorragend in ein Schwarzbrot.

Der Hauptanteil des Fenchels macht die Knolle aus, welche eine gesunde und leckere Gemüsesorte darstellt.Sie finden den Fenchel das ganze Jahr.Seine einheimische Saison dauert von Juli bis im November. In den anderen Monaten kommt der Fenchel meist aus Italien.Qualitativ hochwertigen Fenchel erkennen Sie an der festen, weissen Knolle mit saftig, grünen Blättern.

Falls Sie noch nie Fenchel gegessen haben oder Fenchel bisher nicht mochten, lohnt es sich das eine oder andere Rezept auszuprobieren.

 

Fenchel-Apfelsalat an Curry-Joghurtdressing (Rezept für 4 Personen)
Waschen Sie 200g saure Äpfel (zum Beispiel Boskop) und 200g Gramm Fenchel und schneiden Sie beides in feine Scheiben. Geben Sie 2 Esslöffel Olivenöl in eine Pfanne und erhitzen Sie es. Nun können Sie 2 EL Currypulver im Olivenöl erhitzen, was den Geschmack des Currys verstärkt. Das erhitze Curry können Sie von der Herdplatte nehmen und mit 4 EL Naturejoghurt vermischen. Geben Sie dazu noch 2 EL Kräuteressig und würzen Sie das Ganze mit Salz und Pfeffer. Geben Sie die Sauce über die Äpfel und den Fenchel und mischen Sie den Salat. Lassen Sie die den Salat wenn möglich zirka 30 Minuten ziehen.

 

Fenchelomelette (Rezept für 4 Personen)
Dünsten Sie 400g Fenchel in 1EL Butter an, bis er eine weiche Konsistenz erhält. Während dieser Zeit können Sie 8 Eier mit 1 dl Rahm und 4 EL Sultaninen vermischen. Würzen Sie nun die Masse mit etwas Salz und Pfeffer. Geben Sie die Eimasse über die Fenchel und lassen Sie die Omelette zugedeckt goldbraun anbraten. Geben Sie vor dem Servieren je 1 TL gehackte Baumnüsse auf die Omelette.

 

Probieren Sie den Fenchel in seinen zahlreichen Einsatzgebieten aus. Wir wünschen Ihnengeschmacksvolle Momente.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Heimische Gemüsesorten sind im Trend.…
Gehören Glühwein, Punsch und heisse…
Das September-Rezept
  •  
  • 1 von 82

Buchtipp

Cook it, die trendigen kleinen Kochbücher liefern internationale Rezepte zu den…
Autor: Dorling Kindersley
0