Essen & Kochen

Der gelbe Kolben

Der Mais ist ein Verwandlungskünstler

Mehr als nur Polenta
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Oft wird der Mais als Gemüse oder Salat angesehen. In Wirklichkeit ist er aber ein Getreide und gehört somit in die Nährstoffgruppe der Kohlenhydrate. Das wohl bekannteste Gericht aus Mais ist wohl die Polenta. Ein wichtiger Aspekt ist, dass Mais glutenfrei ist und somit auch von Zöliakiebetroffenen genossen werden kann.

Hierzulande ist vor allem der Zuckermais bekannt. Es gibt aber über 300 verschiedene Sorten Mais, die von weissen über orangenen bis zu roten, blauen, violetten und schwarzen Körnern haben können.
Neben dem Anbau für unseren Konsum ist eine wichtige Verwendung des Mais als Tierfutter für die Landwirtschaft.

Von Juli bis Oktober können Sie die Maiskolben frisch im Lebensmittelgeschäft einkaufen. Ausserhalb dieser Saison erhalten Sie ihn tiefgefroren, in Dosen oder als Kolben vakuumiert im Kühlregal.

 

Küchentipps:

  • Kaufen Sie nur Kolben die pralle und glänzende Körner haben. Die Körner sollten ein sattes Gelb aufweisen und gegen die Spitze hin dunkler, bis fast orange werden.
  • Verwenden Sie den Mais möglichst rasch, innerhalb von 1-2 Tagen. Je länger er lagert, umso mehr Geschmack geht verloren. Schon zwei Stunden nach der Ernte hat der Mais die Hälfte seines Zuckers in Stärke umgewandelt. Also einen Zucker, den wir nicht mehr schmecken.
  • Um den Kolben zu verwenden: waschen Sie ihn kurz unter fliessendem Wasser ab. Entfernen Sie noch eventuelle Schalenrückstände und tupfen Sie ihn trocken. Möchten Sie die Körner verwenden, dann schneiden Sie sie mit einem scharfen Messer, am Stiel nach von oben nach unten ab.

 

Maiswraps mit Chili-Ghackets (für 4 Personen)
Mischen Sie 100g Maismehl, 100g Mehl, 2 Prisen Salz und ½ TL Chilipulver. Geben Sie 2.2dl Milch, 3 Eier und 1.2dl Mineralwasser mit Kohlensäure dazu und rühren Sie alles zu einem glatten Teig. Lassen Sie den Teig für 1 Stunde zugedeckt ruhen.
Halbieren Sie 3 Tomaten, entfernen Sie den Stielansatz und die Kerne und schneiden Sie sie in kleine Würfelchen. Hacken Sie ½ Bund Koriander fein. Mischen Sie die Hälfte des Korianders mit den Tomatenwürfelchen und 150 saurer Sahne. Schmecken Sie die Sauce mit Salz und Pfeffer ab.
Halbieren Sie eine Chilischote der Länge nach und entfernen Sie die Kerne. Hacken Sie 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe und die Chilischote fein. Dünsten Sie alles in Bratfett an. Geben Sie 400g Hackfleisch dazu und braten Sie es rundum an. Geben Sie 3 EL Tomatenpüree und 1TL gehackter Oregano dazu und rösten Sie alles 3 Minuten mit. Löschen Sie mit 1dl Bouillon ab. Geben Sie 400g Maiskörner (frisch oder aus der Dose) dazu und lassen Sie alles für 15 Minuten garen. Schmecken Sie das Fleisch mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kreuzkümmel ab. Erhitzen Sie etwas Bratöl in einer beschichteten Pfanne. Backen Sie aus dem Teig dünne Wraps aus (so wie Crêpes). Stellen Sie die Fertigen im auf 60 Grad vorgeheizten Ofen warm.
Bestreichen Sie die Wraps mit der Tomaten-Sahne-Sauce. Verteilen Sie das Hackfleisch darauf und rollten Sie die Wraps zusammen.

  • Peppen Sie Ihre Wraps auf, indem Sie noch feine Peperonistreifen mit dem Hackfleisch mitkochen.
  • Dazu passt ein gemischter Salat.

Gefunden bei küchengötter.de

 

Maiskolben aus der Folie (für 4 Personen)
Heizen Sie Ihren Backofen auf 225 Grad vor.
Verkneten Sie 30g Butter, 1TL scharfen Senf, wenig geriebener Meerrettich, 1 gepresste Knoblauchzehe, 1TL gehackter Peterli, Salz und Pfeffer. Bestreichen Sie 4 Maiskolben mit dem Butter. Wickeln Sie immer 2 Kolben zusammen in Alufolie ein. Backen Sie die Kolben für 40 – 50 Minuten.

  • Dasselbe funktioniert auch auf dem Grill
  • Wenn Sie vorgekochte Maiskolben verwenden, beträgt die Backzeit nur noch 20 – 30 Minuten.

Gefunden bei foodnews.ch

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Im März nehmen die Sonnenstunden zu und…
Die grünen Blätter, welche Sie derzeit…
  •  
  • 1 von 21

Buchtipp

Kochbüchlein im GORILLA Design, mit einem kurzen Theorieteil, inkl.…
Autor: Schtifti
0