Gesundheit

Der Halux valgus

Wenn jeder Schritt schmerzt

Wenn das Gehen schmerzt
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Der Halux valgus, oder Ballenzeh bezeichnet eine deformierte Grosszehe. Die grosse Zehe steht nicht gerade nach vorne ab, sondern sie ist in Richtung der anderen Zehen angewinkelt. Optisch können Sie einen schrägen Zeh und einen seitlich abstehenden Ballen erkennen. Oft können Betroffene nur schwer geeignete Schuhe finden. Die meisten Schuhe sind zu schmal geschnitten, oder das Material ist zu hart und es drückt auf den seitlichen Knochenballen.

 

Ursachen eines Halus valgus
Meistens liegt ihm eine angeborene Bänder- und Bindegewebsschwäche zu Grunde, die familiär bedingt ist. Dadurch entsteht ein Spreiz-/Senkfuss. Die Spannung der Sehnen auf und unter dem Fuss nimmt zu, bis sich der grosse Zeh zur Seite kippt.
Hohe Absätze sind nicht der Auslöser, aber sie verstärken die Symptomatik des Halux valgus. In Länder, in denen die Menschen selten oder keine Schuhe tragen, kommt der Halux valgus nur selten vor. Vier von fünf Halux valgus Betroffenen sind Frauen.

 

Symptome

  • Verformung der Zehen
  • Schmerzen, chronische Entzündungen
  • Beeinträchtigung der Nachbarzehen
  • Durch den steten Zug auf den grossen Zeh, kann er sich während der Jahre unter oder über die Nachbarzehen schieben.
  • Durch die jahrelange Belastung kann es schliesslich zu Arthrose im Grosszehgrundgelenk kommen.
  • Eingeschränktes Gehen und Sport treiben.

 

Was können Sie dagegen unternehmen?

  • Tragen Sie weite, weiche Schuhe ohne Absatz.
  • Gehen Sie so oft Sie können barfuss. Am besten eignen sich weiche Böden wie Wiesen, Waldboden, Finnenbahnen oder Naturwege.
  • Spiraldynamik kann helfen die Füsse zu stabilisieren und die Muskeln zu kräftigen.
  • Schuheinlagen helfen das Längsgewölbe Ihres Fusses zu stützen und zu entlasten. So entsteht weniger Druck auf die Zehenregion.
  • Legen Sie eine Nachtschiene aus Schaumstoff oder Filz zwischen Ihren grossen und Ihren zweiten Zeh, das gibt Entlastung über Nacht.
  • Turnen Sie mit Ihren Zehen, damit die Muskulatur gestärkt und die Symptome gemildert werden.

 

Turnübung
Setzen Sie sich hin. Ziehen Sie Ihre Schuhe und Ihre Strümpfe aus. Legen Sie den betroffenen Fuss aus das andere Knie. Legen Sie einen Zeigefinger längs an Ihren Ballen und versuchen Sie ihn mit ihrem grossen Zeh wegzudrücken. Bleiben Sie dran mit dem Üben! Da die Muskulatur verkümmert ist, braucht es eine Zeit um sie zu aktivieren und zu stärken.

 

Diese konservativen Möglichkeiten, können das Fortschreiten des Halux valgus verzögern und die Beschwerden lindern – heilen können sie ihn jedoch nicht.

 

Wenn alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind und die Schmerzen oder die Beeinträchtigungen zu gross werden, bleibt nur noch ein operativer Eingriff übrig. Ob eine Operation und welche Art für Sie sinnvoll ist, das sollten Sie detailiert mit einem Experten besprechen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Nach einem langen Tag im Büro oder…
Anders als erwartet, handelt es sich…
  •  
  • 1 von 12

Buchtipp

Welche Heilkräuter helfen besonders gut? Kann man vorbeugen? Ist das mit der…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89539-923-7
0