Gesundheit

Die Chakren – Teil 2

Vom Herz bis zum Scheitel

Körper in Balance
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Herzchakra (4. Chakra, Herzzentrum, Herzchakra)

  • Farbe: grün
  • liegt auf der Höhe des Herzens.
  • steht für Beziehung, Liebe, Mitgefühl, Herzenswärme, Heilung.
  • Körper: Herz, Lunge, Bronchien, Blutkreislauf, Arme, Hände, oberer Rücken, Schultern, Thymusdrüse.
  • Ist es geschlossen: Lieblosigkeit, Herzenskälte, Verbitterung, Kontaktschwierigkeiten, Koronare Herzkrankheiten, Durchblutungsstörungen, Lungenerkrankungen, Asthma, häufige Erkältungen, Hauterkrankungen.
  • Was Sie tun können: gehen Sie viel in die Natur, grüne Kleidung tragen, stellen Sie grüne Pflanzen in der Wohnung auf, besuchen Sie einen Massagekurs Halschakra. 

 

Kehlchakra (5. Chakra, Kommunikationszentrum)

  • Farbe: Himmelblau
  • befindet sich in der Mitte unseres Halses, auf Höhe des Adamsapfels.
  • steht für Ausdruck, Kommunikation, Inspiration, Offenheit.
  • Körper: Hals, Kehlkopf, Kiefer, Speise- und Luftröhre, Atmung, Stimme, Nacken, Ohren, Schilddrüse.
  • Ist es geschlossen: Schwierigkeiten Gedanken und Gefühle auszudrücken, Hemmungen, Schüchternheit, Nervosität, Halsschmerzen, Heiserkeit, Sprachstörungen, Schmerzen im Kiefer- und Nackenbereich.
  • Was Sie tun können: Lernen Sie eine Fremdsprache, schreiben Sie ein Tagebuch, himmelblaue Kleidung tragen, Singen, üben Sie Stimmübungen.

 

Stirnchakra (6. Chakra, Stirnzentrum, inneres/drittes Auge)

  • Farbe: (dunkel-) blau
  • liegt zwischen den Augen. 
  • steht für Wahrnehmung, Intuition, Erkenntnis, Willenskraft.
  • Körper: Augen, Ohren, Nase, Tastsinn, Gehirn, Hypothalamus.
  • Ist es geschlossen: Konzentration- und Lernschwäche, keine Fantasie, Unruhe, Aberglauben, Verwirrung, Stimmungstief, Kopfschmerzen, Augenleiden, chronischer Schnupfen, Ohrenleiden.
  • Was Sie tun können: Deuten Sie Ihre Träume, meditieren Sie, lesen Sie Fantasy-Geschichten und Märchen, tragen Sie blaue Kleidung.

 

Kronenchakra (7. Chakra, Scheitelzentrum, Scheitelchakra)

  • Farbe: violett
  • befindet sich einige Zentimeter über dem Scheitelpunkt des Kopfes
  • steht für Wissen, Spiritualität, Bewusstsein, Erkenntnis.
  • Körper: Mittelhirn, Schlaf-Wach-Rhythmus.
  • Ist es geschlossen: Verbunden mit der materiellen Welt, Leere und Unzufriedenheit, Weltschmerz, Immunschwäche, Nervenleiden, Ein- und Durchschlafstörungen, geistige Erschöpfung.
  • Was Sie tun können: üben Sie Yoga: die Umkehrhaltung, Meditieren Sie.

 

Die Chakren sind Teil eines grossen Ganzen und miteinander verbunden. Sie können somit auch über ihr Gegenüberliegendes Chakra gereinigt werden:

  • Wurzel- und Kronenchakra
  • Sakral- und Stirnchakra
  • Solarplexus- und Halschakra
  • Das Herzchakra verbindet die drei unteren mit den drei oberen Chakren.

 

Sie sind jeweils an der Vorder- und Rückseite geöffnet. Mit der Ausnahme des Wurzel- und Kronenchakra – diese sind nur nach unten beziehungsweise nach oben geöffnet.

Mit diversen Techniken wie Reiki, Kinesiologie, Mudras oder den 5 Tibetern werden die Chakren positiv beeinflusst um sie zu öffnen und eine Harmonie zwischen Geist und Körper herzustellen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Einen Regenbogen bekommen wir eher…
Küchenkräuter wie Basilikum, Peterli,…
Worin liegt der Unterschied zwischen…
  •  
  • 1 von 29

Buchtipp

Was tun, wenn es ich Bauch rumort?Blähungen, Durchfall, Völlegefühl oder…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-8426-2986-8
0