Ernährung

Die Gewürznelke

Nicht nur ein Weihnachtsgewürz

Würzig, scharf und dazu noch gesund
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Die Gewürznelke wird auch Nägeli oder Nelke genannt. Mit der bei uns bekannten Gartenblume Nelke haben sie jedoch nichts gemeinsam.Die Bezeichnung Nägeli ist von der an Nägel erinnernden Form abgeleitet.
Gewürznelken sind die getrockneten Blütenknospen des Baumes Syzygium aromaticum. Die Bäume stammen ursprünglich aus Indonesien. Heute zählen viele weitere Orte, wie zum Beispiel Sansibar und Madagaskar zu den Anbaugebieten. Die Gewürznelken wurden früher in Indonesien als Bestandteile von Zigarren geraucht. Bei uns werden sie als Gewürz verwendet. Im Handelt erhalten Sie sie preisgünstig als ganze Nelken oder in Pulverform.

 

Gewürznelken bestehen bis zu 15% aus ätherischen Ölen. Diese machen den starken, scharfen und leicht brennenden Geschmack der Nägeli aus. Zum Kochen reicht es deshalb, wenn Sie feindosierte Mengen verwenden. Mit Nägeli können Sie folgende Speisen mit einer speziellen Note würzen: Hühnersuppe, Saucen, Marinaden, Fleisch-, Wurst, Fisch- und Gemüsegerichte. Sehr beliebt ist das Gewürz auch zum Verfeinern von Gebäcken und Süssigkeiten aller Art. Eine Messerspitze Nelkenpulver trägt auch in einem Punsch, Latte-Macchiatto oder Glühwein zu einem süsslich-würzigen Geschmack bei. Probieren Sie’s aus, denn nebst dem Verfeinern werden dem Gewürz auch heilende Eigenschaften nachgesagt.

 

Der enthaltene Aromastoff Eugenol ist entzündungshemmend und schmerzstillend. Aus diesem Grund sind Nelken ein gutes Hausmittel zur Behandlung von Zahnschmerzen. Sie können einfach ein, zwei Nägeli einige Minuten kauen und das ausfliessende Öl einwirken lassen.

 

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim neu Entdecken, Schnuppern und Geniessen!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Sprossen in der Küche
In der Weihnachtszeit liegt der Duft…
Während der Weihnachtszeit riecht es in…
  •  
  • 1 von 12

Buchtipp

Und was kommt nach dem Babybrei? Kinder haben ihren eigenen Willen, auch und…
Autor: Kordula Werner
3