Ernährung

Die Himbeere

Hell- bis dunkelrote Farbenpracht

Die Königin unter den Beeren
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Die Himbeere ist streng genommen keine Beere, sondern eine Sammelsteinfrucht und gehört zu den Rosengewächsen. Saisonal können Sie die Himbeeren von Juni bis September geniessen. Die längere Saison erklärt sich dadurch, dass es Sommer- und Herbsthimbeeren gibt, die nacheinander blühen und reifen.

Himbeeren liefern uns pro 100g 6.7g Nahrungsfasern, was bereits einem Fünftel des Tagesbedarfs einer erwachsenen Person entspricht. Zudem liefern sie uns 40 Mikrogramm an Folsäure. Spannend für Schwangere, die einen erhöhten Tagesbedarf von 550 Mikrogramm haben.

 

Himbeeren in der Alternativmedizin
Die Beeren sowie die getrockneten Blätter finden hier ihre Anwendung. Eingesetzt werden sie bei

  • Halsentzündung – hier hilft gurgeln mit Himbeeressig. Wegen seines sauren Geschmacks ist er zwar hilfreich, aber bei Kindern eher unbeliebt.
  • Durchfall oder Verstopfung
  • Magenentzündung
  • Hämorrhoiden
  • Zahnfleischentzündung
  • Rheuma
  • sie wirken entzündungshemmend und schweisstreibend
  • sie erleichtern die Geburt und wirken
  • geburtseinleitend – wenn Sie schwanger sind. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Verwendung des Himbeerblättertees

 

Himbeer-Glace-Stengel (für 16 Stück)
Legen Sie eine tiefkühlerfeste, quadratische Form mit einer Seitenlänge von 20 cm mit Backpapier aus.
Schmelzen Sie 150g Butter und 150g dunkle Schokolade in einer Pfanne. Zerkrümeln Sie 150g Brownies und 135g Cornflakes. Vermischen Sie alles mit der Schokoladenmasse. Verteilen Sie die Hälfte in der vorbereiteten Form und drücken Sie die Masse an. Lassen Sie 500g Vanilleglace leicht antauen. Mischen Sie es mit 225g Himbeeren und füllen Sie die Glace in die Form. Geben Sie die Form in den Tiefkühler und lassen Sie die Glace etwas anfrieren.
Verteilen Sie die restliche Schokoladenmasse auf der Glace und stecken Sie 15 Holzstäbchen mit gleichmässigem Abstand hinein. Lassen Sie die Glace für 3 – 4 Stunden gefrieren. Schneiden Sie sie zwischen den Stäbchen durch in gleichmässige Stücke.

Gefunden bei swissmilk.ch

 

Stracciatella – Himbeer- Creme (für 4 Personen)
Rüsten Sie 250g Himbeeren. Stellen Sie ein paar Himbeeren für die Garnitur beiseite. Die restlichen Himbeeren mit ½ KL Puderzucker mischen. Verteilen Sie die Himbeeren in 4 schöne Dessertgläser.
Hobeln Sie 60g Milchschokolade mit dem Sparschäler in feine Späne. Schlagen Sie 2.5dl Rahm steif. Vermischen Sie 250g Magerquark, 1 Päckchen Vanillezucker und 50g Zucker und einer Schüssel zu einer glatten Masse. Heben Sie die Schokoladenspäne und den Rahm unter. Verteilen Sie die Masse in den vorbereiteten Dessergläsern. Dekorieren Sie die Creme mit den beiseite gestellten Himbeeren. Stellen Sie die Creme vor dem Servieren mindestens 30 Minuten kalt.

Gefunden bei saison.ch

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Buchtipp

Und was kommt nach dem Babybrei? Kinder haben ihren eigenen Willen, auch und…
Autor: Kordula Werner
3