Essen & Kochen

Die Kefen

Die mit der Schale noch dran

Ein super Geschmack in der Küche
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Die Erbsenschote, wie die Kefe auch genannt wird vorallem in Europa, Nordamerika, Indien und Afrika angebaut und verwertet. Die Schoten können roh oder gekocht in der Küche eingesetzt werden. Wie der französche Name «pois mange-tout» sagt, werden die Erbsen und die Schale gegessen. Saisonal finden Sie die Kefen von Juni bis September in den Regalen und auf Märkten.

 

Kefenwähe (Blech von 28cm Durchmesser)
Buttern Sie das Backblech aus, oder belegen Sie es mit Backpapier.
Mischen Sie 200g Mehl, 0.5TL Salz und 0.5TL Backpulver in einer Schüssel. Schneiden Sie 100g Butter in kleine Würfel und geben Sie sie zum Mehl. Reiben Sie alles zwischen Ihren Fingern zu einer krümmeligen Masse. Geben Sie 1EL Essig und 3EL Wasser dazu. Fügen Sie allen zu einem Teig zusammen, dabei nicht kneten. Stellen Sie ihn für 30 Minuten kalt.
Heizen Sie Ihren Backofen auf 200 Grad vor.
Verrühren Sie 3 Eier, 1dl Milch, die abgeriebene Schale einer halben Zitrone und 75g geriebener Gruyère zu einem Guss. Schmecken Sie ihn mit Salz und Pfeffer ab. Wallen Sie den Teig aus und legen Sie ihn in das Backblech. Stechen Sie den Teigboden mit einer Gabel mehrmals ein.
Rüsten Sie 400g Kefen. Blanchieren Sie sie kurz in kochendem Wasser. Giessen Sie das Wasser ab und lassen Sie die Kefen kurz abdampfen. Verteilen Sie sie auf dem Teig. Giessen Sie den Guss darüber und backen Sie die Wähe für 30 – 35 Minuten.

Gefunden auf gemuese.ch 

 

Trutencurry mit Kefen (für 4 Personenn)
Rüsten Sie 200g Kefen. Halbieren Sie 125g Minimais längs und quer.
Schneiden Sie 450g Trutenbrustschnitzel in Streifen. Schneiden Sie 1 Lauch der Länge nach in zwei Hälften und dann in 5cm lange Stücke. Hacken Sie 2 Knoblauchzehen und 2 Stück Zitronengras fein. Erhitzen Sie Öl in einer Bratpfanne und braten Sie das Fleisch portionsweise darin an. Geben Sie das gebratene Fleisch auf einen Teller. Geben Sie den Lauch, das Zitronengras und den Knoblauch in die Pfanne und rösten Sie alles an. Geben Sie 2EL rote Currypaste dazu und lassen Sie alles für 2 Minuten weiter rösten. Giessen Sie 1dl Kokosmilch dazu. Kochen Sie alles auf. Geben Sie 1EL Rohrzucker, 1TL Kurkuma und 3EL Fischsauce dazu. Geben Sie die Kefen und den Mais in die Pfanne. Lassen Sie alles für 15 Miuten köcheln. Geben Sie zum Schluss das Fleisch wieder dazu. Schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab.

Gefunden auf kochbar.de 

 

Versuchen Sie es aus. Kefen sind schmackhaft und vitaminreich – bringen Sie’s auf den Tisch und freuen Sie sich ab den freudigen Gesichtern.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Während der Lebenszeit einer Schnecke…
Im Zuge der Digitalisierung verbringen…
Folsäure hilft, das Risiko von…
  •  
  • 1 von 89

Buchtipp

Cook it, die trendigen kleinen Kochbücher liefern internationale Rezepte zu den…
Autor: Dorling Kindersley
0