Die Sache mit den Bienen

Viele Eltern tun sich schwer, die eigenen Kinder aufzuklären.

Autor:
Thomas Gräser

Haben Sie Ihre Kinder schon aufgeklärt? Erzählten Sie ihnen die Geschichte mit den Bienen und Blumen, oder nannten Sie die Dinge beim Namen? Was empfehlen Sie anderen Eltern, die diese Gespräche noch vor sich haben?

Für Kinder und Jugendliche ist Sexualität ein wichtiges Thema. In allen Lebensbereichen, und auch in diesem, versuchen sie oft, sich selbst kennen zu lernen, Erfahrungen zu sammeln. In Sachen Erotik und Sexualität tut Aufklärung aber Not, haben «Unfälle» doch weit reichende Konsequenzen.

Aber wer soll denn die Heranwachsenden idealerweise aufklären? Sind es die Eltern oder die Geschwister? Sind es Freunde oder ist es Aufgabe der Schule? Lehrt sie gar das Leben oder die Magazine (da gabs doch mal die Dr. Sommer Rubrik im Heftchen bravo). Und was ist mit dem Fernseher oder dem Internet (unten finden Sie als Beispiel den Link zur Seite «Pickel, Petting, Pariser & Co.» vom Schweizerischen Roten Kreuz)?

In welchem Alter soll ein Kind überhaupt über diese zentrale "Sache" informiert werden? Erst nach Beendigung des Schutzalters oder kurz zuvor, mit 15 Jahren? Oder viel früher oder später?

Welche Meinung vertreten Sie?

Hier gehts zum Forum. Diskutieren Sie mit.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Familienfreundliche Restaurants finden
Was wir essen, wirkt sich auf unser…
  •  
  • 1 von 87