Essen & Kochen

Erbsen – grün und kugelig

Eines der beliebtesten Gemüse. Nicht nur bei Kindern.

Bei jüngeren Essern sehr beliebt
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Ursprünglich stammen die Erbsen aus Asien. Heutzutage werden Sie überall auf der Welt angebaut. Saisonal geniessen können Sie die feinen, kleinen Grünen von Juni bis September.

Die Schalen der Erbsen sind meist grün. Es gibt aber auch blau, gelb, bräunlich oder schwarz gefärbte. Innerhalb der Schale liegen vier bis zehn Samen, die „Erbsli“.

Achten Sie beim Einkauf darauf, dass die Hülsen glänzen und knackig sind. Ist der Blütenansatz gelblich oder haben die Schoten weissliche Verfärbungen, sind die Erbsen nicht mehr ganz frisch. Da die Schalen nicht mitgegessen werden, müssen Sie dementsprechend mehr davon einkaufen. Für 300g Erbsen benötigen Sie 800g-1kg Schoten.

1 Portion entspricht fünf Esslöffeln. In ein feuchtes Tuch gewickelt oder in einem Frischhaltebeutel, können Sie die Erbsen einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Erbsen-Frittata für 2 Personen

Rüsten Sie 250g Lauch und schneiden Sie ihn in 0.5cm breite Ringe. Verquirlen Sie 6 Eier und würzen Sie sie mit Salz, Pfeffer, Muskat und nach Geschmack mit Curry, Paprika und anderen Gewürzen. Vermischen Sie 50g geriebenen Käse und 2EL gehackten Peterli mit der Eimasse. Erhitzen Sie 1EL Öl in einer Pfanne und dünsten Sie den Lauch darin an. Gegen Sie 200g frische oder gefrorene Erbsen dazu und dünsten Sie diese 5 Minuten mit. Würzen Sie das Gemüse mit Salz und Pfeffer. Verteilen Sie 1KL Öl in einer Gratinform und verteilen Sie das Gemüse darin. Giessen Sie die Eiermischung darüber und backen Sie alles für 15-20 Minuten im 220 Grad vorgeheizten Ofen. Wenn die Eimasse vollständig gestockt ist, ist die Frittata fertig.

Erbsli in Knoblibutter / Gemüsebeilage für 4 Personen

500g frische oder gefrorene Erbsen in Salzwasser knackig garen. Giessen Sie die Erbsen ab und lassen Sie sie abtropfen. Schälen Sie 2 Knoblauchzehen und pressen Sie sie durch eine Knoblauchpresse. Erhitzen Sie 10-20g Butter in einer Pfanne und dünsten Sie den Knoblauch kurz darin an. Geben Sie die Erbsen dazu und vermischen Sie alles. Schmecken Sie die Erbsen mit Salz, Pfeffer und gehacktem Peterli ab.

  • Das Rezept eignet sich auch für andere Gemüsesorten wie Bohnen, Kefen oder Rüebli.

En Guete beim Kugelschlemmen!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Lernen, spielen, Neues entdecken – ein…
Leckere Rezepte mit Pellati
  •  
  • 1 von 90

Buchtipp

Cook it, die trendigen kleinen Kochbücher liefern internationale Rezepte zu den…
Autor: Dorling Kindersley
0