Freizeit

Erlebe die Vielfalt von Schaffhausen

Eingebettet in eine paradiesische Landschaft geprägt vom Rhein, endlosen Rebbergen, dichten Wäldern und den Hügeln des Randens liegt Schaffhausen.

Altstadt
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Das kleine Städtchen ganz im Norden der Schweiz scheint Ihnen vielleicht eher unbekannt. Was ein Besuch des Schaffhauserlands für Sie und Ihre Familie zu bieten hat, das lesen Sie in diesem Artikel.

Schon die Hinfahrt mit dem Zug von Zürich nach Schaffhausen ist ein Erlebnis. Kurz vor Ankunft kreuzen Sie das Herzstück der Schaffhauser und Schaffhauserinnen – den Rheinfall. Vom Zug aus hat Ihre Familie die beste Aussicht darauf, wenn auch nur sehr kurz - halten Sie sich bereit! Sie wollen mehr? Dann nehmen Sie den Zug, welcher beim Rheinfall hält und spüren die feine Gischt des tosenden Rheinfalls direkt auf Ihrer Haut.

Wussten Sie, dass es in der mittelalterlichen Stadt ganze 171 Erker und eindrucksvolle Fassadenmalereien zu bestaunen gibt? Angekommen am Bahnhof, lohnt es sich definitiv einen Spaziergang von ganz oben bis runter in Richtung Altstadt zu machen. In den wärmeren Jahreszeiten folgen Sie dafür einfach den Menschenmassen, denn es zieht viele in Richtung Schifflände und vorbei am bekanntesten Glacéladen der Stadt – dem El Bertin. Die Schlange reicht oft bis weit nach hinten, das Anstehen lohnt sich. Weiter kreuzen Sie wunderbare Kaffees und auch Restaurants, in denen Sie ein Gläschen der bekannten fruchtig-frischen Weine des Schaffhauser Blauburgunderlandes probieren können.

Von nun an wird es etwas sportlicher. Knapp 150 Treppenstufen führen hinauf zum wunderschönen Rosengarten, Munotpark und dem Munot – eine Festung aus dem 16. Jahrhundert. Ganz oben haben Sie eine fast 360 Grad Aussicht über den Kanton Schaffhausen und in Richtung Zürich und Deutschland. Die alten Kanonen, welche laut der Geschichte zur Abwehr dienen sollten, stehen noch immer dort und werden die Augen Ihrer Jungs und Mädels bestimmt zum Leuchten bringen.

Wieder unten werden Sie zur Schifflände kommen. Im Sommer fahren von hier lustige Züglis in Richtung Rheinfall – Sie hätten also erneut die Chance, diesen zu besuchen. Besonders zu empfehlen, ist jedoch die Schiffahrt nach Stein am Rhein. Die Strecke gilt als eine der schönsten Stromfahrten Europas. Das Städtchen ist berühmt für seinen gut erhaltenen Altstadtkern mit bemalten Häuserfassaden und Fachwerkhäusern, für die es 1972 den allerersten Wakker-Preis erhielt. So farbig wie sich die prächtigen Fassaden präsentieren, so bunt ist auch die Palette an gastronomischen Genüssen. Auch hier bietet die Burg Hohenklingen einen phänomenalen Ausblick über die Landschaft und den Rhein.

Ob in der Stadt, auf dem Land, auf dem Randen oder dem Rhein. Ob alleine, zu zweit, als Familie oder Gruppe. Das Angebot im Schaffhauserland ist so bunt wie die Landschaft selbst. Von sportlichen Aktivitäten, Schifffahrten, Wein-/ Bierdegustationen, Ausflügen mit Tieren bis zu kulturellen Angeboten und spannenden sowie unterhaltsamen Führungen ist für jeden etwas Passendes dabei.

Und wer um 21 Uhr noch immer in der Stadt ist, der wird das Munotglöckli läuten hören – geläutet von der Munotwächterin höchstpersönlich.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Schaffhausen hat eine Miniaturwelt
Was ist Foxtrail eigentlich? Foxtrail…
Wollen Sie mit der ganzen Familie einen…
  •  
  • 1 von 6

Buchtipp

Adam Cohen ist 1938 achtzehn Jahre alt. Edward Cohen wird um das Jahr 2000…
Autor: Rosenfeld, Astrid
0