Ernährung

Ernährung bei Durchfall

Durchfall gehört zum Alltag mit Kindern. Lesen Sie, was Sie dagegen machen können.

Was tun bei Durchfall? Auf jeden Fall den Flüssigkeits- und Salzverlust ausgleichen.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Kinder leiden häufig unter Durchfall. Ihr Verdauungssystem ist noch sehr sensibel und reagiert sehr leicht auf körperliche Beeinträchtigungen. Meist ist er aber genauso schnell wieder verschwunden, wie er gekommen ist.

Als Durchfall wird die Änderung des gewohnten Stuhlgangs bezeichnet, bei der es zu häufigeren oder flüssigeren Stühlen kommt.

Akute Situation

Die wichtigste Massnahme, die Sie durchführen sollten, wenn Sie an akutem Durchfall leiden, ist die Aufnahme von möglichst viel Flüssigkeit und genügend Salz. Der Grund dafür ist, dass der Körper bei Durchfall eine Menge Mineralien und Wasser verliert. Da Salz in Verbindung mit Zucker besser vom Darm in den Blutkreislauf gelangen kann, sollten die Getränke am besten gleichzeitig Zucker und Salz enthalten. Geeignet dafür sind selbst zubereitete Tees oder andere empfehlenswerte Getränke.

Beispiele: 1 Liter dünn gekochter Schwarztee mit ½ Teelöffel Kochsalz und 50 g Traubenzucker oder 5 Orangen mit abgekochtem Wasser oder Tee auf 1 Liter auffüllen, 1 Teelöffel Kochsalz und 50 g Traubenzucker zugeben. Ebenfalls geeignet sind Glucose-Elektrolyt-Lösungen, die Sie in Apotheken erhalten oder isotonische Sportgetränke. Solange der Durchfall anhält, sollten Sie mindestens 2-3 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken.

 

Geeignete Lebensmittel im akuten Zustand

Die untenstehenden Lebensmittel eignen sich zur Behandlung von Durchfall, da sie leicht stopfend wirken, viel Flüssigkeit beinhalten oder einen hohen Salz- und Mineralgehalt aufweisen.

  • Zwieback
  • Salzstängeli
  • Geriebener Apfel
  • Zerdrückte Banane
  • Passierte Rüebli (durch Sieb gedrückt)
  • Fruchtsäfte
  • Tanninhaltige, gezuckerte Tees wie Schwarztee, Maltetee, Brombeerblättertee
  • Wasserkakao
  • Bouillon
  • Cola-Getränke
  • Breie aus Reis, Hafer oder Gerste
  • Gekochter Reis

Kaffee, Alkohol, Milch, Milchprodukte, sowie stark gewürzte oder blähende Speisen wie Kohl oder Zwiebeln sollten Sie während eines akuten Durchfalls meiden. Und  - Gemüse ist besser verträglich, wenn es gekocht ist.

Bei Besserung können Sie langsam übergehen zur normalen Ernährung. Lassen Sie schwerverdauliche Lebensmittel weg. Ihr Gluscht leitet Sie zuverlässig!

Die Verträglichkeit von Lebensmitteln ist von Person zu Person unterschiedlich. Sie können die individuelle Verträglichkeit bei sich selbst austesten. Der Grundsatz bei der leichten Vollkost lautet: Alles, was Sie gut vertragen, ist auch erlaubt.

Kommentare

Interessante Informationen

Vielen Dank für die Infos. Die guten alten Salzstangen mit Cola wirken offenbar wirklich. Wichtig scheint mir jedoch, dass mit Zucker gesüsstes Cola getrunken werden sollte. Denn die künstlichen Süssstoffe im Cola Light und Zero wirken abführend, und das ist bei Diarrhöe ja nicht gerade das Wahre.
Was mich sehr erstaunt ist, dass Fruchtsäfte zu den geeigneten Lebensmitteln zählen. Ich dachte immer, dass sie ihres Säuregehaltes wegen die Darmtätigkeit eher beschleunigen.

Stellungsnahme

hallo Herr Stephan
Es ist richtig, es macht Sinn, gezuckertes COla zu verwenden. Da wir während dem Durchfall ja eher unsere Toilette statt uns ernähren und jegliche Enegie auch brauchen können¨.
Süssstoffe im Cola Zero oder light verursachen jedoch keinen Durchfall. Durchfall erhalten Sie nach dem KOnsum von Zuckeralkoholen wie Sorbit, Xylit, Mannit, welche wir in zuckerfreien Kaugummi und Zeltli finden.
Ganze Früchte sind nicht sinnvoll während einer Durchfall-Episode. Saft hingegen schon, da er Kohlenhydrate enthält, mit dem wir (neben dem Salz) eine gewisse Isotonie herstellen können, die den Körper unterstützt, bald wieder fit zu sein.
Im obengenannten Rezept können SIe also den Traubenzucker durch den Orangensaft der Orangen austauschen und erreichen den gleichen Geschmack.
Viel Erfolg
Natalie Zumbrunn

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Wer morgens nur Kaffee trinkt, sich mittags mit Heißhunger auf einen Hamburger…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-594-3
0