Essen & Kochen

Feines für auf die Skipiste

Gesunde Snacks für Skitage

Ausgerüstet für den grossen und kleinen Hunger
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Der Winter hat begonnen, die Skiferien stehen vor der Türe. Leider ist der Spass nicht immer ganz billig. Das zeigt sich auch beim Mittagessen in den Restaurants.

Trotzdem braucht der Körper eine Pause, um sich zu erholen und die verbrauchte Energie wieder aufzutanken. Eine Alternative zum Restaurant ist das Picknick. Wichtig dabei ist, dass die Snacks handlich, praktisch und leicht zu transportieren sind. Wenn Sie nicht jeden Tag Lust auf ein Sandwich haben, erhalten Sie hier leckere Vorschläge für die Pause auf der Piste:

  • Reiswaffeln
  • Vollkorncracker
  • Brötli
  • Hartäse
  • Gekochte Eier
  • Getreide- oder Müsliriegel, wie Farmer oder Balisto
  • Nüsse
  • Getrocknete Früchte
  • Fruchtsäfte in kleinen Tetrapacks
  • Gemüsesticks, wie Karotten, Peperoni, Kohlrabi, Radiesli, etc.
  • Ovosport-, Schokoriegel
  • Zuckerfreie Kaubonbons und Gummibärchen

 

Achten Sie bei der Zusammenstellung auf eine ausgewogene Auswahl der Lebensmittel. Eine Mahlzeit sollte jeweils eine Stärkebeilage (wie Brot, Reiswaffeln, Vollkorncracker), eine Eiweissbeilage (wie Eier, Käse, Fleisch z.B. Schinken oder Bündnerfleisch) sowie Gemüse und/ oder Obst enthalten.

Damit die Eier, Cracker und Reiswaffeln nicht zerdrücken, verpacken Sie sie in eine Plastikdose und verstauen Sie sie so im Rucksack. Möglicherweise gibt es sogar einen Ort (z.B. bei der Gondelstation), an dem Sie den Rucksack deponieren können, um ungestört Ski zu fahren.

In einigen Restaurants finden Sie geheizte Räume, in welchen Picknicken erlaubt ist. Ansonsten können Sie auch draussen essen. Um trotzdem etwas warm zu bekommen, nehmen Sie Tee oder Suppe in einer Thermoskanne mit.

Wir wünschen Ihnen „Ski-Heil“!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Rezepte mit Seidentofu
Ernährungsempfehlungen im Wandel der…
  •  
  • 1 von 64

Buchtipp

Schokolade muss nicht süss sein. Im Gegenteil – früher war sie das nicht und…
Autor: Eberhard Schell ISBN / EAN: 10: 3-86244-262-4
0