Fett weg - Tipp am Donnerstag

Die Zubereitung ist matchentscheidend.

Schlaue Köche können auch ohne Fett kochen.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Wie wir unsere Lebensmittel zubereiten, ist eine leicht lernbare Koch-Kunst. Es gibt unzählige Zubereitungsarten, die den Geschmack der Speisen wohltuend unterstreichen, hervorholen und unsere Gaumen damit verwöhnen und kitzeln. Notabene ohne zwingend fettreich zu sein.

Untenstehend eine kurze Übersicht über die acht häufigsten Zubereitungsarten.

Fettarme Zubereitungsarten

Dämpfen

Im Dampfkochtopf oder in der Pfanne mit einem Siebeinsatz. Wasser bis zum Siebeinsatz einfüllen. Kochgut auf Sieb legen und würzen. Deckel auf Pfanne legen und Wasser zum Kochen bringen. Auf kleiner Stufe garen. Geeignet für Gemüse, Kartoffeln, kleine Fleischstücke wie Pouletgeschnetzeltes. Mit Null Gramm Fett möglich!

Dämpfen mit Zugabe von Flüssigkeit

Wenig Wasser, Bouillon oder Weisswein in einer Pfanne erhitzen, nach Belieben gehackte Zwiebeln und Knoblauch andünsten und Kochgut beigeben. Hitze reduzieren. Wenig Flüssigkeit zugeben, bis Pfannenboden bedeckt ist. Kochgut gar dämpfen. Geeignet für Gemüse, Kartoffeln, kleine Fleischstücke wie Pouletgeschnetzeltes. Mit Null Gramm Fett möglich!

Dämpfen im eigenen Saft

Wenig Wasser und das Kochgut in eine Pfanne geben. Zugedeckt aufkochen, Hitze reduzieren und gar dämpfen. Geeignet für Früchte und Gemüse mit viel Eigenflüssigkeiten wie Zwetschgen, Tomaten, Ratatouille. Mit Null Gramm Fett möglich!

Dünsten

1 Esslöffel Butter oder Öl in Pfanne geben und erhitzen. Nahrungsmittel zugeben und Hitze zurückstellen. Ständig umrühren. Fettarme Flüssigkeit wie Wasser, Bouillon oder Wein zugeben und würzen. Auf kleiner Stufe mit oder ohne Deckel fertig kochen. Geeignet für Risotto, Saucen, Pilze, Fisch, Gemüse. Mit 5 - 100 Gramm Fett möglich. Bein Fett-Dosieren haben Sie die Entscheidung. Probieren Sie aus, ob Sie einen Unterschied schmecken, ob Sie 5 g Fett (1 Teelöffel Öl) oder 100 g Fett (einen herzhaften „Gutsch“ Öl) verwenden.

Grillieren

Nahrungsmittel auf dem Grill oder in einer Grillpfanne garen. Geeignet für Fleisch, Gemüse, Kartoffeln. Dosieren Sie auch hier bewusst die Fettmenge, die Sie verwenden. Mit 5 - 100 Gramm Fett möglich.

Kochen

Flüssigkeit aufkochen. Nahrungsmittel beigeben und in kochender Flüssigkeit gar sieden. Geeignet für Suppen, Spaghetti, Salzkartoffeln, Siedlfeisch. Mit Null Gramm Fett möglich!

Schmoren

Fleisch mit einer dosierten Menge Fett, zum Beispiel 1 Esslöffel Öl anbraten. Fettarme Flüssigkeit wie Wasser, Bouillon oder Wein zugeben und würzen. Das Kochgut zudecken und im Ofen schmoren. Geeignet für Braten, Voressen, Gemüse wie Fenchel, Kohl, Ruebli. Mit 5 - 100 Gramm Fett möglich.

 

Fettreichere Zubereitungsarten

Braten

Fleisch anbraten. Zugedeckt im Ofen fertig braten. Geeignet für Roastbeef, Poulet, zarte Fleischstücke wie Filet. Mit 5 - 100 Gramm Fett möglich. Dosieren Sie das Öl bewusst.

Frittieren

Nahrungsmittel in heissem Fett „schwimmend“ in Friteusen oder im Wok frittieren. Geeignet für Kartoffeln, paniertes Fleisch, Gemüse oder Früchte im Bierteig. Es gibt keine wirklich fettarme Alternative. Deshalb beachten Sie die Menge oder die Häufigkeit. Mit 30 - 200 Gramm Fett möglich.

Kurzbraten

Öl in Bratpfanne erhitzen. Nahrungsmittel beigeben. Beidseitig braten und würzen. Geeignet für Fischfilet, Schnitzel, Geschnetzeltes. Mit 5 - 100 Gramm Fett möglich. Dosieren Sie das Öl bewusst.

Was erwartet Sie morgen?

Wie können Sie Ihr Essen fettärmer zubereiten? Praktische Anwendungsbeispiele.

Sehen Sie auch unseren Tipp am Montag an, Einsparen von flüssigen Fetten.

Sehen Sie unseren Tipps am Dienstag an, Wie viel Butter gehört auf’s Z’Morgebrot?

Sehen Sie unseren Tipps am Mittwoch an, Wo verbergen sich verstecken Fette vor uns?

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Mit 40 fühlt sich noch keiner wirklich alt. Und doch: Die Prozesse im Körper…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-523-3
0