Ernährung

Fleischersatzprodukte

Vegetarische Alternativen

Mittlerweile finden Sie in der Schweiz zahlreiche gute Alternativen zu Fleisch
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Fleisch enthält viele wichtige und gute Nährstoffe, keine Frage. Allen voran enthalten Fleisch und Fleischprodukte viel Protein, Eisen, B-Vitamine, Vitamin A und Zink. Vitamin B12 kann Ihr Körper nicht selber produzieren und kommt nur in tierischen Lebensmitteln vor. Dieses sollten Sie, im Falle einer rein veganen Ernährung, supplementieren.

Dennoch finden Sie mittlerweile viele vegetarische Alternativen auf dem Schweizer Markt, mit denen Sie sich ebenfalls ausgewogen und nährstoffdeckend ernähren können.

 

Soja
Soja gilt als Wunderbohne und daraus hergestellte Produkte haben sich in der Schweiz etabliert. Sojabohnen stammen aus China, wo sie zu den Grundnahrungsmitteln gehören und in zahlreichen Gerichten zum Einsatz kommen. Sie erhalten Soja in Form von Sojaöl, Sojamehl, Tofu, Togar, Sojasosse sowie Sojamilch und Sojamilchprodukten.

Mit 36g Eiweiss und 16g Nahrungsfasern pro 100g gehört Soja zu einem wichtigen Protein- und Nahrungsfaserlieferant.

 

Tofu
Tofu zählt zu den soeben erwähnten Sojaprodukten. Dabei handelt es sich um einen Sojakäse, der 1-2 Wochen haltbar ist. Durch eine Pasteurisierung kann die Haltbarkeit um einige Wochen verlängert werden. Er besitzt wenig Eigengeschmack. Kombinieren Sie ihn deshalb am besten mit Gewürzen oder einer Marinade, wie zum Beispiel Sojasauce oder einer Knoblauch-Zitronensaft-Mischung. Sie können Tofu frisch, gebraten, zu «Tätschli» verarbeitet, in Eintöpfen mit Getreide oder Gemüse sowie als Süssspeise essen.

Tofu ist cholesterin- und purinfrei, fett- und kohlenhydratarm und enthält 8.1g Eiweiss pro 100g.

 

Quorn
Quorn wird industriell hergestellt und besteht aus fermentiertem Schimmelpilz-Myzel. Aufgrund seiner Zubereitungsformen: wurstartig, steakartig oder geschnetzelt erinnert es an Fleischgerichte. Quorn wird mit Hühnereiweiss abgebunden, wodurch es für die vegane Ernährung ungeeignet ist.

Quorn ist fett- und kohlenhydratarm und ist mit 13g Eiweiss pro 100g ebenfalls ein guter Proteinlieferant.

 

Seitan
Seitan besteht aus Weizeneiweiss und weist eine fleischähnliche Konsistent auf. Kochen Sie Seitan beispielsweise in einer Marinade aus Sojasauce, Algen und verschiedenen Gewürzen. Sie können Seitan auch ähnlich wie Fleisch in Ihren Gerichten einsetzen.

Seitan ist kohlenhydratreich, aber sehr fettarm. Er liefert 25g Eiweiss pro 100g und kann damit mit einer 100-grämmigen Pouletbrust in Bezug auf den Proteingehalt ohne Probleme mithalten.

 

Hülsenfrüchte
In vielen Ländern Afrikas, Asiens, Mittel- und Südamerikas gehören Hülsenfrüchte zu den Grundnahrungsmitteln. Heute wissen wir, dass sie für die Ernährung sehr wertvoll sind. Zur Gruppe der Hülsenfrüchte gehören Linsen, weisse Bohnen, rote Bohnen, Limabohnen, Mungobohnen, Indianerbohnen, Kichererbsen und gelbe Erbsen.

Mit 20 bis 25g Eiweiss pro 100g sind sie sehr gute Proteinlieferanten, enthalten viele Nahrungsfasern und wertvolle Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin B1, Folsäure, Magnesium, Kalium und Eisen. Bei Menschen, die sich eher ballaststoffarm ernähren, können Hülsenfrüchte blähend wirken.

 

Wie Sie sehen, gibt es einige gute Alternativen zu Fleisch, mit denen Sie wunderbare schmackhafte Gerichte zaubern können. Viel Vergnügen beim Austesten und einen guten Appetit!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Die Grillzeit ist in vollem Gange, da…
Ob Sie Rondini, also runde Zucchetti,…
Die Pfanne mit dem besonderen Deckel…
  •  
  • 1 von 49

Buchtipp

Wer morgens nur Kaffee trinkt, sich mittags mit Heißhunger auf einen Hamburger…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-594-3
0