Heim und Garten

Gartenarbeiten im März

Der Frühling kommt

Es fängt schon an zu spriessen
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Die ersten Frühlingsboten zeigen sich schon in der Natur, Pflanzen erwachen aus ihrem Winterschlaf und die Vögel singen schon morgens vor den Fenstern. Die Tage sind bereits schon etwas heller, sonniger und wärmer.
Die Gartensaison startet – es wird Zeit, den Garten bereit zu machen. Erste Aussaaten in Blumen- und Gemüsebeeten können bereits erledigt werden.

 

Gemüsebeet vorbereiten
Lockern Sie die Gartenerde mit verschiedenen Harken auf oder graben Sie sie um. Ist der Boden aufgelockert, können Sie bei Bedarf Dünger unterharken. Achten Sie auf biologische Düngemittel bei Lebensmitteln, zum Beispiel zersetzter Kompost, oder fragen Sie im Fachhandel nach.


Möchten Sie eigenen Kompost verwenden, dann entfernen Sie erst die oberste Schicht und verwenden Sie nur das vollständig zersetzte Material. Verteilen Sie ihn gleichmässig im Beet. Der Kompost bringt Mikroorganismen und Regenwürmer mit sich, die die Erde lockern und mit Nährstoffen versorgen.

 

Geeignete Gemüsesorten für die Saat im  März:

  • Frühbeet: Tomaten, Sellerie, Paprika, Kohlrabi, Aubergine, Kopfsalat, Blumenkohl, Weisskohl, Broccoli, Basilikum
  • Freiland: Karotten, Steckzwiebel, Schwarzwurzel, Radieschen, Spinat, Schnittlauch

 

Kräutergarten
Auch feine Kräuter können Sie jetzt schon im Frühbeet, auf dem Balkon oder der Terrasse säen. Es eigenen sich: Thymian, Majoran, Lavendel, Peterli und Schnittlauch.
Haben Sie Schnittlauch im Garten? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt – wenn Sie mehr brauchen – um ihn zu vermehren. Graben Sie den Schnittlauch aus, bevor er seine langen Stängel bildet. Teilen Sie ihn in beliebig viele Teile und graben Sie ihn genauso tief wie vorher an verschiedenen Stellen wieder ein. So hat er wieder mehr Platz zum wachsen und sich zu vermehren.

 

Hochbeete
Füllen Sie die Beete jetzt wieder mit frischer Komposterde auf. Die Komposterde wird unter die obere, feinere Erdschicht gegeben. Tragen Sie von einer Hälfte des Hochbeets die oberen 20cm Erde ab und häufen Sie sie auf der anderen Seite auf. Verteilen Sie nun auf der freigelegten Seite die Komposterde und bedecken Sie sie mit der abgetragenen Erde. Verfahren Sie mit der zweiten Seite gleich. Ist Ihr Hochbeet vorbereitet, können Sie mit der Aussaat von Radieschen, Spinat und Rüebli starten.

 

Stauden
Damit Ihre Stauden alle wichtigen Nährstoffe ausreichend speichern können, sollten Sie sie erst im Frühling zurückschneiden. Entfernen Sie die dürren Triebe des letzten Jahres, teilweise können sie einfach abgebrochen werden, ansonsten mit einer geeigneten Schere abschneiden. Achten Sie beim Schneiden und Pflegen darauf, dass Sie bereits wachsende Neuaustriebe verschonen.

 

Allgemeine Gartenarbeiten

  • Bereiten Sie Ihren Garten, Balkon oder Terrasse auf die neue Gartensaison vor (Gartengeräte überprüfen und bei Notwendigkeit reparieren oder ersetzen, Ordnung in Samen, Dünger und Gartengeräte bringen).
  • Pflanzen Sie neue Obstbäume und Beerensträucher im März
  • Pflanzen in Töpfen jetzt umtopfen.
  • Obstbäume düngen.
  • Mehrjährige Kräuter zurückschneiden
  • Rosen zurückschneiden – sofern Sie das im Februar noch nicht erledigt haben.
  • Erdbeeren – entfernen Sie alte Blüten- und Fruchtreste und vertrocknete Blätter, damit die süsse Beere gestärkt in den neuen Frühling starten kann.
  • Rhododendron Ende März düngen.

Wir wünschen einen guten Start in die neue Gartensaison!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Was wir essen, wirkt sich auf unser…
Wissenswertes für Ihren Bio-Garten
Lernen, spielen, Neues entdecken – ein…
  •  
  • 1 von 75

Buchtipp

Kräuter für Leib und Seele - Pflanzenporträts, Kräuter-wissen und Rezepte -…
Autor: Bohne, Burkhard
0