Steuern

Geliebte Steuererklärung

Man mag gar nicht dran denken, aber alles Verdrängen nützt nichts: Schon bald ist es wieder Zeit, die Steuererklärung einzureichen. familleSuisse kann Ihnen dabei helfen.

Ihr Retter in Steuerfragen: familleSuisse-Experte Roland Mörgeli.
Autor:
Beat A. Stephan

Wieso wollen eigentlich die Jungs vom Steueramt jedes Jahr, dass wir ihnen die Steuern erklären? Haben die Typen immer noch nicht kapiert, wie das geht? Und überhaupt: Wo ist mein ganzer Papierkram abgeblieben? Viele Schweizerinnen und Schweizer überfällt das kalte Grauen, wenn sie an die Steuererklärung denken. Doch es nützt nichts. Sie muss raus. Und zwar schon bald.

«Ich arbeite oft zu Hause. Kann ich meinen Computer und das Büro von den Steuern abziehen?» oder «Ich spende sehr viel für Parteien und gemeinnützige Organisationen. Kann ich die vollen Beiträge von den Steuern abziehen?» Solche und ähnliche Fragen stellen sich jedes Jahr, sobald es wieder darum geht, die Steuererklärung auszufüllen. Doch familleSuisse weiss Rat.

Genauer familleSuisse-Experte Roland Mörgeli. Der diplomierte Betriebsökonom ist seit rund 20 Jahren Inhaber und Geschäftsführer eines Treuhandbüros. Und er hilft familleSuisse-Mitgliedern weiter. Sein Angebot:

  • Kostenlose telefonische Erstberatung (einmal jährlich, bis zu 15 Minuten).
  • Persönliche Erstberatung für 90 statt 150 Franken/Stunde.
  • Eine einfache Steuererklärung für nur 80 statt 120 Franken.

Die Details dieses Angebotes finden Sie auf der Profitieren-Seite. Erleichtern Sie sich das Leben - und profitieren Sie dabei.

Kommentar hinzufügen

Facebook