Gesundheit

Gerontologiesymposium 2015

Heute altern wir anders als früher

Altern in der heutigen Zeit
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Mit dem Symposium greifen die Pro Senectute und das Institut Alter der Berner Fachhoschule aktuelle und zukunftsweisende gerontologische Themen und Fragestellungen auf. Unter Mitwirkung namhafter Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland,aus Sozialwissenschaften, Theologie, Philosophie, Psychologie und Kunst möchten sie mit dem interessierten Fachpublikum in eine wissensbasierte und praxisorientierte Auseinandersetzung treten.

 

Für wen ist das Symposium gedacht?
Das Gerontologie-Symposium Schweiz richtet sich an Fachpersonen aus allen Bereichen der Altersarbeit, an Verantwortliche für Alterspolitik, an Wissenschaftler und Studierende sowie weitere Interessierte.

 

Das Thema 2015: «LebensWerte»

  • Was bedeutet «Wert des Lebens»? Mit dem Älterwerden akzentuiert sich diese Frage.
  • Was bleibt, wenn der Mensch auf das bereits Gelebte zurückblickt?
  • Was ist heute bedeutsam?
  • Und welches Potenzial erschliesst sich erst in der Zukunft?

 

Das Thema ist in drei Tagesschwerpunkte gegliedert:

  • «Lebenswege»:
    Was bedeutet der persönliche Lebensweg für das individuelle Altern?
  • «Lebenspotenziale»:
    Was bewirkt die Lebenskraft des eigenen Seins für das gemeinschaftliche Zusammenleben?
  • «Alter als Wert»:
    Leben ist Altern: Tragen wir nicht auch die Zukunft -die Unendlichkeit in uns?

 

Wann und wo?
Vom 15. – 17. April 2015, im Kornhausforum Bern.

 

Kosten

  • Normalpreis CHF 520.–
  • Einzeltage CHF 210.–
  • Studierende bis 25 Jahreund AHV-Bezüger/innen CHF 350.–
    (bitte Ausweiskopie beilegen).

 

Diese spannenden Themen gehen uns alle etwas an!

 

Hier geht’s zum Anmeldung,

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Als ob Juckreiz und Bläschen nicht…
In dem Moment, in dem unsere Kinder…
Stillen bringt für Mütter und Babys…
  •  
  • 1 von 7

Buchtipp

Knapp die Hälfte aller Todesfälle in Deutschland ist auf die Folgen von…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: ISBN 978-3-89993-646-9
0