Essen & Kochen

Getrocknete Tomaten

Feiner Süden selber gemacht

Sonne einmachen
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Getrocknete Tomaten sind eine ganz besondere Delikatesse und verleihen Gerichten eine extravagante Note. Zu kaufen gibt es sie trocken oder in Öl eingelegt.

 

Im Mittelmeerraum ist das Tomaten-haltbar machen eine Tradition. In diesen wärmeren Regionen werden die Tomaten einfach in der Sonne ausgebreitet und getrocknet. In unseren Breitengraden ist die Sonne dafür zu schwach. Dennoch müssen Sie nicht auf’s Selbermachen verzichten!

 

Die geeignetsten Tomaten zum Trocknen sind die ovalen, fleischigen – die Sie im Sommer überall auf dem Markt oder in den Supermarktregalen finden. Damit sich der Aufwand lohnt, verarbeiten Sie mindestens zwei bis drei Kilo aufs Mal. Die Ausbeute aus dieser Menge Tomaten ergibt zirka zwei Tassen voll getrocknete Köstlichkeiten.

 

Trocknen im Ofen
Schneiden Sie die Tomaten auf der Unterseite überkreuzt ein. Überbrühen Sie die Tomaten ein bis zwei Minuten mit heissem Wasser. Schrecken Sie sie mit kaltem Wasser ab und schälen Sie die Haut ab. Entfernen Sie mit einem Küchenmesser den Stielansatz. Ob Sie die Kerne entfernen oder nicht – ist Ihrem Geschmack überlassen. Halbieren Sie die Tomaten quer oder schneiden Sie sie in drei bis vier Scheiben. Legen Sie sie auf Backrosten oder auf mit Backpapier belegten Backblechen aus. Bestreuen Sie sie mit etwas Salz. Trocknen Sie die Tomaten im Ofen bei 90 Grad während 1 bis 5 Stunden – je nach Wassergehalt der Tomaten. Dabei sollte die Backofentür einen kleinen Spalt offen stehen. Sie können den Ofen nachts auch ausschalten und am nächsten Tag weiter trocken. Dabei wenden Sie die Tomaten alle Stunde und verschieben die Bleche, so dass alle Tomaten gleichzeitig fertig sind.
Dass Sie trocken sind, merken Sie daran, dass die Tomaten ledrig und trocken werden. Aber nicht bröckelig, dann sind sie bereits zu trocken.

  • Tipp:
    Wenn Sie Backbleche verwenden, macht es Sinn, dass die Tomaten öfters gewendet werden, damit der Saft gleichmässig verdampfen kann.
    Gefunden bei Frag Mutti.de

 

Getrocknete Tomaten einlegen
Schälen Sie pro Glas, dass Sie einlegen möchten, eine Knoblauchzehe und halbieren Sie sie. Geben Sie den Knoblauch und die getrockneten Tomaten in ein gut verschliessbares Glas. Übergiessen Sie alles mit einem guten Olivenöl. Verschliessen Sie das Glas fest und lagern Sie es für 2 Wochen an einem kühlen Ort.
Und jetzt ist Ihre Fantasie gefragt. Sie können Ihren Antipasti-Tomaten einen persönlichen Gout verleihen. Geben Sie dazu verschieden Kräuter und Gewürze ins Einmachglas und lassen Sie sie auf den Geschmack wirken.
Besonders fein werden die Tomaten mit Rosmarin, Thymian, Chili oder Salbei.

Gefunden bei lecker.de

 

Geniessen Sie Ihre eigenen getrockneten Tomaten zu kalten Nachtessen, Grillabenden und natürlich Pastagerichten.

Holen Sie sich den Süden auf den Tisch.

En Guete.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Karmin macht alles so schön rot
Damit Sie lange etwas davon haben
Ein exotischer Verwandter des…
  •  
  • 1 von 13

Buchtipp

Kochbüchlein im GORILLA Design, mit einem kurzen Theorieteil, inkl.…
Autor: Schtifti
0