Essen & Kochen

Gluschtige Geflügelrezepte - Feines aus Poulet – Teil 2

Neue Ideen für Pouletfleisch

Pouletschenkel kreativ fein
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Geflügel ist der Oberbegriff für alle Vogelarten, die wir für den Verzehr als Nutztiere halten und als Wildvögel jagen. Die wohl bekanntesten Hausgeflügel sind:

  • Huhn
  • Truthahn
  • Ente
  • Gans
  • Taube

Die wohl bekanntesten Wildgeflügel sind:

  • Fasan
  • Rebhuhn
  • Perlhuhn
  • Wachtel
  • Auerhahn
  • Strauss

Geflügelfleisch liefert uns wertvolles Eiweiss. Zudem enthält das Fleisch nur wenig Fett, Vitamine und Mineralstoffe. Seien Sie vorsichtig mit der Haut! Die strotzt nur so vor Fett. Wenn Sie also die magerere Variante bevorzugen, verwenden Sie nur das Fleisch.

 

Caramelisierte Pouletschenkel aus dem Ofen (für 4 Personen)
Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad vor. Geben Sie 400g Saucenzwiebeln in kochendes Wasser und lassen Sie sie kurz kochen. Giessen Sie das Wasser ab und schrecken Sie die Zwiebeln mit kaltem Wasser ab. Schneiden Sie den Ansatz ab und drücken Sie die Zwiebel aus der Schale.
Karamelisieren Sie 40g Zucker in einer Pfanne. Geben Sie 40g Butter dazu und lassen Sie es kurz aufschäumen. Geben Sie die Zwiebeln dazu und schwenken Sie sie darin. Löschen Sie die Zwiebeln mit 4dl Rotwein ab und würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer.
Legen Sie eine Gratinform mit 50g Specktranchen aus. Würzen Sie 4 Pouletschenkel und legen Sie sie – mit der Haut nach oben – auf den Speck. Rüsten Sie 240g Champignons, braten Sie sie kurz an und schmecken Sie sie mit Salz und Pfeffer ab. Schneiden Sie 100g Bratspeck in feine Streifen und geben Sie sie gemeinsam mit den Champignons und den Zwiebeln über die Pouletschenkel. Garen Sie sie für 50 Minuten im Ofen. Geben Sie ab und zu Bratflüssigkeit über die Schenkel.

 

Pouletbrüstli im Speckmantel auf Wirz (für 4 Personen)
Vierteln Sie 450g Wirz, entfernen Sie den Strunk und schneiden Sie ihn in Streifen. Erhitzen Sie 1EL Olivenöl und dämpfen Sie den Wirz darin an. Geben Sie 2dl Bouillon dazu und lassen Sie den Wirz 15 Minuten garen.
Halbieren Sie 4 Pouletbrüstli und umwickeln Sie jedes Stück mit je 2 Specktranchen. Braten Sie die Pouletstücke rundum an, bis sie gar sind. Lassen Sie den Wirz abtropfen und mischen Sie 4 EL Crème fraîche darunter. Würzen Sie ihn mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Wirz auf vier schöne Teller verteilen und die Pouletstückli daneben oder darauf anrichten.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Brot, Flocken, Nüsse, Kernen oder…
Bei dieser Zubereitungsart wird Gemüse…
  •  
  • 1 von 87

Buchtipp

Ein Muss für jede Küche! Dieses umfassende Kochbuch mit vielen Grundrezepten,…
Autor: Elisabeth Bossi ISBN / EAN: 7612643270189
0