Essen & Kochen

Wok-Gerichte für Gross und Klein

Feines aus Fernost

Darüber freuen sich alle am Tisch
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Kochen mit dem Wok geht ganz schnell und ist gesund. Der Grund ist, dass die verwendeten Zutaten erst kleingeschnitten und dann im heissen Wok kurze Zeit gegart werden. So bleiben die Gemüsezutaten knackig und enthalten noch besonders viele ihrer wertvollen Nährstoffe. Natürlich können Sie für unsere Rezepte auch eine grosse Pfanne verwenden. Der Vorteil des Wok’s ist, dass er runde, gebogene Wände hat. So können die Zutaten einfach gewendet werden – das sogenannte „Pfannenrühren“, es fällt nichts heraus und durch die heissen Wände werden alle Zutaten gleichmässig gegart.

 

Das Pfannenrühren
Dabei rühren Sie die Zutaten ständig und schnell. So dass sich alle Zutaten immer am heissen Wokboden oder Wokrand befinden. So werden die Zutaten schnell gar. Beginnen Sie immer mit den Zutaten, die die längste Garzeit haben und geben Sie die anderen nach und nach dazu.

Der erste Schritt in der Wok-Küche ist: Schneiden Sie alle benötigten Zutaten klein und stellen Sie sie griffbereit neben den Herd. Das gilt ebenso für Gewürze, Saucen, Bouillons und Kräuter.
Nach und nach werden alle Zutaten in den Wok gegeben und unter ständigem „Pfannenrühren“ gegart. Am besten benutzen Sie einen speziellen Wok-Löffel, der der Wölbung des Wok’s angepasst ist. Ersatzweise werden auch Rührstäbe verwendet.

Mit einem Wok kann nicht nur gedünstet werden. Auch Schmoren, Kochen, Dämpfen und Frittieren sind möglich.

 

Gebratener Reis (für 4 Personen)
Kochen Sie am Vortag 250g Basmati-Reis nach Packungsanleitung in Wasser gar. Lagern Sie den Reis über Nacht im Kühlschrank.
Schneiden Sie 3 Frühlingszwiebeln in Scheiben, 150g Schinken in Würfen und 150g Schweinefleisch in feine Streifen. Rüsten Sie 500g Gemüse nach Ihrer Wahl und schneiden Sie es in mundgerechte Stücke. Erhitzen Sie den Wok. Giessen Sie 2EL Öl hinein und braten Sie das Schweinefleisch, 100g geschälte Shrimps und die Frühlingszwiebeln darin an. Geben Sie nacheinander das Gemüse, dann Schinken und 1EL Pilze dazu. Verquirlen Sie 2 Eier und geben Sie sie unter ständigem Rühren dazu, bis sie gestockt sind. Geben Sie den Reis dazu und braten Sie alles weitere 2 Minuten weiter. Würzen Sie Ihr Gericht mit heller Sojasauce, 1 EL Austernsauce und Salz ab.
Verteilen Sie den Reis in 4 schönen Schalen.

 

Poulet mit Gemüse-Wok (für 4 Personen)
Schneiden Sie 600g Pouletbrust in mundgerechte Streifen. Reiben Sie 3cm Ingwer fein und verrühren Sie ihn mit 2EL Sojasauce, 2EL Reiswein und 1 Prise Chili zu einer Marinade. Verrühren Sie die Marinade mit den Pouletstreifen und lassen Sie sie 30-40 Minuten ziehen. Schneiden Sie 3 Frühlingszwiebeln in feine Ringe und hacken Sie 2 Knoblauchzehen fein. Rüsten Sie 250g Mangold und schneiden Sie ihn in mundgerechte Stücke. Schneiden Sie 2 Rüebli und 1 Peperoni in sehr feine Streifen. Schneiden Sie 1 Stangensellerie in ca. 5mm grosse Würfelchen. Heben Sie das Pouletfleisch aus der Marinade und tupfen Sie es mit etwas Haushaltspapier trocken. Wälzen Sie es in wenig Maizena. Klopfen Sie die überschüssige Stärke ab. Erhitzen Sie 4EL Öl im Wok. Rösten Sie den Knoblauch darin an. Geben Sie das Poulet dazu und braten Sie es rundum goldbraun. Geben Sie nach und nach das Gemüse dazu. Schmecken Sie das fertige Gericht mir Sesamöl und Salz ab.
Richten Sie den Poulet-Gemüse-Wok auf vier schönen Tellern an.

 

Garnelen-Mango-Wok (für 4 Personen)
Schälen Sie 2 Mangos, schneiden Sie das Fruchtfleisch vom Kern und schneiden Sie es in 2cm grosse Würfel. Halbieren Sie 2 Chilischoten und entfernen Sie die Kerne. Hacken Sie den Chili und 1 Zwiebel fein. Schneiden Sie 2 Rüebli in 3mm dicke Stifte. Würzen Sie 400g geschälte Garnelen mit Salz und Pfeffer. Erhitzen Sie 2EL Öl im Wok und braten Sie die Garnelen darin an. Nehmen Sie sie heraus und stellen Sie sie warm. Geben Sie die Mango, die Zwiebel und die Rüebli in den Wok und dünsten Sie sie an. Würzen Sie alles mit gemahlenem Koriander. Giessen Sie 120ml Kokosmilch und 2dl Hühnerbouillon dazu. Geben Sie die Garnelen und den Chili dazu und kochen Sie alles noch einmal auf.
Richten Sie das Gericht auf zwei schönen Tellern an und bestreuen Sie es mit gehacktem Koriander und einigen Kokosraspeln.

  • Dazu passt Basmatireis oder indisches Fladenbrot

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Was Erwachsene meistens freiwillig und…
Testen Sie dieses vegane,…
Rascher und hoher Ertrag auf wenig…
  •  
  • 1 von 109

Buchtipp

Ein Muss für jede Küche! Dieses umfassende Kochbuch mit vielen Grundrezepten,…
Autor: Elisabeth Bossi ISBN / EAN: 7612643270189
0