Grittibänzen backen mit Kindern

Einfacher als gedacht

Selbstgemacht schmeckt er den Kindern noch besser
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Grittibänz, Grättimaa, Elggermaa, Dambedei, Stutenkerl, auch Weckmann, Klausenmann, Weckbobbe oder Krampus. Der Grittibänz hat viele Namen und je nach Region steckt eine andere Tradition hinter dem süssen Hefeteigbrot. So wird er in gewissen Regionen zum Martinstag am 11. November verzehrt und in anderen Regionen zum St. Nikolaustag am 6. Dezember oder gar erst im Januar. Was allen gemeinsam ist, ist der Umstand, dass sie ein Lächeln auf die Kindergesichter zaubern. Wir zeigen Ihnen heute, wie Sie ganz einfach selbst mit Ihren Kindern die leckeren Grittibänzen backen können.

 

Teig für 4 Personen

 

Je nach Alter der Kinder können diese den Teig selbst zubereiten. Falls Ihre Kinder noch zu klein sind, können Sie den Teig auch vorbereiten und Ihre Kinder helfen erst beim Kneten mit.

 

Geben Sie 500 g Halbweissmehl, 1 ½ Teelöffel Salz und 3 ½ Esslöffel Zucker in eine Schüssel. Erwärmen Sie 3 dl Milch, bis sie lauwarm ist und lösen Sie einen halben Hefewürfel (zirka 20 g Frischhefe) in der Milch auf. Geben Sie die Hefe-Milch zusammen mit 80 g weicher Butter in die Schüssel und vermengen Sie alles. Kneten Sie die Masse, bis ein glatter Teig entsteht. Lassen Sie den Teig für zwei Stunden bei Raumtemperatur um das Doppelte aufgehen.

 

Formen der Grittibänzen

 

Am Einfachsten geht es, wenn sie den Teig in vier gleich grosse Stücke schneiden und vier lange Brötchen oder Rollen formen, etwa dreimal so lang wie breit. Oben, wo der Kopf entsteht, umfassen Sie das «Brötchen» mit Daumen und Zeigefinger und drücken einfach zu, damit der Hals entsteht. Anschliessend legen Sie den Grittibänz auf eine mit Mehl bestäubte Tischplatte und drücken in etwas flacher. Nehmen Sie einen Teigschaber oder Spatel und «schneiden» Sie den Grittibänz unten vier bis fünf Zentimeter ein. Das sind die Beine. Im oberen Drittel machen Sie nun links und rechts noch je einen «Schnitt» für die Arme. Ziehen und drücken Sie alles etwas in Form und fertig ist der Grittibänz. Nun lässt er sich ganz einfach mit Rosinen, Mandeln oder Teigresten verzieren.

 

Kleinere Kinder haben oft ihren eigenen Kopf. Vielleicht formen sie auch lieber Schildkröten, Schnecken oder Ungeheuer. Es muss ja nicht immer der klassische Grittibänz sein.

 

Lassen Sie die Grittibänzen oder Eigenkreationen anschliessend noch einmal für 30 Minuten auf einem mit Backpapier belegten Backblech aufgehen. Bestreichen Sie sie dann mit Eigelb. Falls Sie Streuselzucker verwenden möchten, geben Sie diesen nun auf die Kreationen und backen Sie diese für zirka 25 Minuten im auf 180° Celsius vorgeheizten Backofen.

 

En Guete!

Kommentar hinzufügen

You must have Javascript enabled to use this form.

Facebook

Verwandte Artikel

Zum Basteln mit Kindern geeignet
Tipps, mit denen Sie entspannt guetzlen…
Beliebte Leckereien zum Verschenken
  •  
  • 1 von 87

Buchtipp

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer kleinen Heimatstadt ihren leicht…
Autor: Moyes Jojo ISBN / EAN: 978-3-499-26703-1
0