Gesundheit

Hände pflegen im Winter

Trockene und rissige Hände – kennen Sie das?

Hände benötigen vor allem im Winter viel Pflege
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Draussen herrschen Minustemperaturen und eisige Winde, drinnen wird kräftig geheizt. Diese Temperaturunterschiede können unserer Haut zusetzen - insbesondere an den Händen, wo die Haut oft direkt der Luft ausgesetzt ist. Die trockene Heizluft entzieht der Haut Feuchtigkeit. Die kalte Luft draussen führt zu einer verminderten Talgbildung. Die Haut am Handrücken ist sehr dünn und verfügt daher über weniger Talgdrüsen als andere Körperstellen. Das macht die Haut an den Händen besonders sensibel. Hinzu kommt das Händewasche mit Seife. Das Zusammenspiel dieser Faktoren kann schmerzhafte Folge für Ihre Hände haben. Mit der richtigen Pflege sind schöne, gepflegte und weiche Hände aber auch während der kalten Jahreszeit möglich. Denn: gepflegte Hände wirken wie eine Visitenkarte!

 

Mit diesen Tipps wird die Handpflege auch für Sie ein Kinderspiel:

 

Hände richtig waschen

Händewaschen ist gerade im Winter wichtig um Infektionskrankheiten vorzubeugen. Sehr heisses Wasser und Seife kann die Haut aber reizen. Verwenden sie daher lauwarmes Wasser. Seifen mit dem Hinweis „pH-neutral“ oder „pH 5.5“ sind besonders hautverträglich. Wichtig: Hände gut abtrocknen für den nächsten Schritt.

 

Die passende Handcrème

Handcrème lässt sich am besten auf trockenen Händen lückenlos verteilen. Im Winter benötigen Ihre Hände eine fettreichere Pflege als im Sommer. Besonders gut eignen sich daher Crèmes, die Olivenöl, Nachtkerzenöl oder Sheabutter enthalten. Sollten Sie trotzdem noch unter rissigen und spröden Händen leiden, lassen Sie sich in der Apotheke bezüglich der passenden Handcrème beraten – eventuell kann ein Produkte mit Kamillenextrakt Abhilfe schaffen.

 

Peeling nicht vergessen

Ein Peeling entfernt überschüssige Hautschuppen und macht die Haut dadurch weich und geschmeidig. Sie brauchen dafür keine teuren Produkte kaufen. Peelings können einfach selber hergestellt werden: Olivenöl mit Salz oder Zucker mischen, so dass eine Paste entsteht – fertig! Das Peeling kann durch ätherische Öle oder ganz einfach mit Kräutern wie Rosmarin eine Duftnote hinzugefügt werden.

 

Handschuhe tragen

Tragen Sie Handschuhe, wenn Sie draussen unterwegs sind. So schützen Sie Ihre Hände vor der kalten Luft und beugen trockener Haut vor. Ohne gepflegte Nägel keine gepflegten Hände: Feilen Sie Ihre Nägel regelmässig und cremen Sie sie ein. Die Nägel nicht allzu kurz oder zu rund feilen, dadurch kann sich Ihr Nagelbett entzünden. Wenn Sie Ihre Nägel lackieren, achten Sie darauf einen schützenden Unterlack zu verwenden. Dadurch beugen Sie Verfärbungen vor. Auch immer mal wieder Pausen vom Lackieren einlegen.

 

Viel Spass mit Ihren wunderbar gepflegten Händen!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Dank der Partnerschaft zwischen…
Im Zuge der Digitalisierung verbringen…
  •  
  • 1 von 90

Buchtipp

Ausgerechnet der Darm! Das schwarze Schaf unter den Organen, das einem doch…
Autor: Giulia Enders ISBN / EAN: 3-550-08041-7
0