Essen & Kochen

„Hartes“ Brot kann so süss sein

Feine Rezepte für älteres Brot

Altes Brot? So gluschtig als Dessert
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Am Kauftag heiss begehrt, spätestens nach ein bis zwei Tagen nicht mehr so sehr. Die Rede ist von Brot. In den Abfall werfen ist schade, da noch so viele feine Gerichte daraus gezaubert werden können. Hier ein paar Ideen.

 

Süsser Brotauflauf (für 4 Personen)
Zerstückeln Sie 200g hartes Brot und weichen Sie es in 4dl heisser Milch ein. Lassen Sie die Masse mindestens 30 Minuten stehen.
Heizen Sie Ihren Backofen auf 200 Grad vor.
Rühren Sie 50g weiche Butter, 60g Zucker, 1 Prise Salz und 3 Eigelb schaumig. Mischen Sie 50g gehackte Nüsse, 50g Rosinen, die abgeriebene Schale und den Saft einer halben Zitrone zu der Eiermasse. Geben Sie das leicht ausgedrückte Brot dazu um mischen Sie alles zu einer gleichmässigen Masse. Schlagen Sie 3 Eiweiss steif. Ziehen Sie es unter die Brotmasse und füllen Sie sie in eine bebutterte Auflaufform. Backen Sie den Auflauf für 45 Minuten.

  • Dazu passt Vanillesauce, Apfelmus, Früchtekompott und Schlagrahm.
  • Erweitern Sie das Rezept und geben Sie zusätzlich einen grob geraffelten Apfel zur Teigmasse.

© «Kochen Braten Backen»; Lehrmittelverlag des Kantons Zürich

 

Tessiner Brottorte (Springform von 24cm Durchmesser)
Mischen Sie 250g Sultaninen, 100g gewürfeltes Orangeat und 2 EL Grappa.
Zerstückeln Sie 250g altbackenen Brot – ohne Rinde – und 100g harte Amaretti und geben Sie sie in eine Schüssel. Kochen Sie 1l Milch und 1 aufgeschnittener Vanillestengel auf und giessen Sie sie ebenfalls in die Schüssel. Alles für eine Stunde einweichen. Nehmen Sie den Vanillestengel heraus und zerdrücken Sie alles mit einer Gabel. Mischen Sie die Sultaninenmasse unter.
Heizen Sie Ihren Backofen auf 150 Grad vor.
Raffeln Sie 75g schwarze Schokolade an der Bircherraffel. Schlagen Sie 3 Eier und 100g Zucker schaumig. Mischen Sie die Eimasse, die Schokolade, 100g gehackte Mandeln, die abgeriebenen Schale einer Zitrone, 1 TL Zimt und 1 Prise Muskat unter die Brotmasse. Alles zu einer gleichmässigen Masse mischen. Fetten Sie die Springform aus und bemehlen sie, oder legen Sie sie mit Backpapier aus. Verteilen Sie die Teigmasse gleichmässig in der Form und backen Sie den Kuchen für 2.5-3 Stunden. Lassen Sie den Kuchen nach dem Backen für 10 Minuten in der Springform stehen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

© Betty Bossi, Schweizer Spezialitäten

 

Fotzelschnitten klassisch (für 4 Personen)
Verklopfen Sie 4 Eier, 1.5dl Milch und 1 Prise Salz in einer Schüssel. Schneiden Sie 500g Brot in fingerdicke Scheiben. Wenden Sie die Brotscheiben in der Eimasse und braten Sie sie in einer Bratpfanne knusprig.

  • Dazu passt Apfelmuss, Früchtekompott, Vanillesauce oder ein Beerenquark.
  • Nach dem Braten können Sie die Schnitten in Zimt-Zucker wenden.

Gefunden bei saison.ch

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Papas aufgepasst - der Muttertag steht…
Welches Gebäck darf bei Ihrem…
Suchen Sie auch nach einer…
  •  
  • 1 von 80

Buchtipp

Ob zum Kaffee, als Dessert nach einem feinen Essen, zum Kindergeburtstag oder…
Autor: Oliver Brachat
0