Essen

Hülsenfrüchte fein zubereitet

Die pflanzlichen Eiweisslieferanten sind gesund und in der Küche vielseitig einsetzbar.

Pflanzliche Eiweissquellen sind einfach fein.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Tanja Mentha

Hülsenfrüchte sind die reifen, getrockneten und essbaren Samen von Pflanzen. Dazu gehören diverse Bohnen, Erbsen, Linsen und Kichererbsen.

Sie liefern wertvolle Inhaltsstoffe wie Nahrungsfasern  und haben einen hohen Anteil an Eiweiss.

Essen Sie Hülsenfrüchte niemals roh! Sie enthalten Lektine und cyanogene Glykoside, die zu Vergiftungserscheinungen führen können. Durch das Kochen werden diese Stoffe aber unschädlich gemacht.

Wissenswertes:

  • Sie können Hülsenfrüchte getrocknet oder bereits gekocht in Dosen kaufen. Sie sind genauso geeignet für feine Gerichte.
  • Getrocknete Hülsenfrüchte sollten Sie in verschlossenen Behältern lagern.
  • Lagen Sie die Hülsenfrüchte zu lange, quellen sie schlechter und bleiben auch trotz langer Kochzeit hart.
  • Alle Hülsenfrüchte weichen Sie am besten über Nacht in der dreifachen Menge kalten Wassers ein. So verkürzt sich die Garzeit am nächsten Tag.
  • Bleibt Ihnen für das Einweichen keine Zeit? Dann kochen Sie die Hülsenfrüchte zirka 5 Minuten, stellen Sie die Pfanne beiseite und lassen Sie sie so für eine Stunde quellen. 
  • Giessen Sie das Einweichwasser weg und waschen Sie die Hülsenfrüchte unter fliessendem Wasser. Kochen Sie die Hülsenfrüchte immer in frischem Wasser! Aus den Hülsenfrüchten haben sich Stoffe gelöst, die Blähungen verursachen können. 
  • Kochen Sie die Hülsenfrüchte nur in ungesalzenem Wasser, da Salz, Bouillon oder säurehaltige Zutaten das Garen der Hülsenfrüchte hemmen. Würzen Sie sie immer erst nach dem Kochen. Frische oder getrocknete Kräuter behindern den Garungsprozess jedoch nicht.
  • Gekochte Hülsenfrüchte können Sie 3 bis 5 Tage im Kühlschrank lagern.
  • Für ein Hauptgericht werden 50g rohe oder 120g gekochte Hülsenfrüchte berechnet.

Wie lange werden Hülsenfrüchte gekocht:

  • Kichererbsen / Borlotti- oder Kidneybohnen: 1 Stunde
  • Braune / Grüne Linsen: 20 Minuten
  • Rote Linsen: 10 Minuten

Wenn Sie die Hülsenfrüchte in einem Dampfkochtopf garen, können Sie die Garzeit um die Hälfte reduzieren.

Hülsenfrüchte-Eintopf mit Schweinefleisch (für 4 Personen)

100g getrocknete Cannellibohnen,100g getrocknete Kidneybohnen und 100g getrocknete Borlottibohnen über Nacht einweichen.

Das Wasser wegschütten und die Bohnen mit kaltem Wasser abspülen. In eine Pfanne geben, mit Wasser bedecken und für 10 Minuten kochen. Das Wasser erneut weggiessen.

Heizen Sie den Backofen auf 180Grad vor.

Schneiden Sie 250g Speck in grosse Würfel. Schneiden Sie 250g Suppengemüse (Wirz, Sellerie, Rüebli, Lauch) in mundgerechte Stücke. Würzen Sie 400g Schweinsragout mit Salz und Pfeffer. Braten Sie das Fleisch und das Gemüse mit 2 EL Öl in einem Bräter an. Geben Sie 3EL Tomatenpüree, 2TL Thymian, 2 Lorbeerblätter dazu und lassen Sie es mitanbraten. Geben Sie die Bohnen dazu und löschen Sie alles mit 4dl Bouillon ab. Lassen Sie den Eintopf für 70 Minuten im Ofen schmoren. Wenn nötig, geben Sie noch mehr Bouillon dazu. Am Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

  • Wenn Sie keinen Bräter besitzen, können Sie den Eintopf auch in einer Bratpfanne anbraten. Danach alles in eine Gratinform geben und mit einem passenden Deckel oder einer Alufolie abdecken.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Vegetarische Alternativen
Internationale Essgewohnheiten Teil 5
Ein kritischer Diskurs
  •  
  • 1 von 44

Buchtipp

Schokolade muss nicht süss sein. Im Gegenteil – früher war sie das nicht und…
Autor: Eberhard Schell ISBN / EAN: 10: 3-86244-262-4
0