Januarloch - günstige Rezepte Teil 1

Rezepte, die das Portemonnaie schonen

Sie können auch andere Wintergemüse verwenden
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Schreit Ihr Bankkonto nach den Festtagen nach etwas Erholung? Haben Sie noch einige Rechnungen zu bezahlen und sind froh, wenn Sie nicht zu viel Geld fürs Essen ausgeben müssen. Dann haben wir Ihnen in unserer Reihe «Januarloch - günstige Rezepte» jeweils einen Rezeptvorschlag pro Artikel, der Sie und Ihre Familie satt macht und nicht allzu viel kostet.

 

Winterlicher Gemüse-Kartoffel-Hörnli-Auflauf für 4 Personen

 

Rüsten Sie 120 g Broccoli, 120 g Blumenkohl, 120 g Fenchel, 240 g Kartoffeln und geben Sie alles in einen grossen Topf. Füllen Sie den Topf mit heisser Bouillon auf, so dass das Gemüse und die Kartoffeln mit fünf Zentimeter Flüssigkeit bedeckt sind. Bringen Sie alles für 5 Min zum Kochen. Schütten Sie anschliessend einen Teil des Wassers ab, so dass ungefähr 4 dl Bouillon in der Pfanne verbleiben. Geben Sie alles zusammen in eine grosse Gratinform. Wiegen Sie 120 g Hörnli ab und geben diese ebenfalls in die Gratinform. Fügen Sie nun 2 dl Halbrahm und 180 g Crème Fraîche hinzu und mischen alles gut. Stellen Sie die Gratinform kurz zur Seite.

 

Haben Sie noch altes, hartes Brot zuhause? Bestens. Sie benötigen ungefähr 4 – 5 Scheiben. Schneiden Sie das Brot in Würfel. Wenn Sie einen Standmixer haben, dann können Sie das Brot ganz einfach im Mixer zu Brotbrösel mixen. Falls Sie keinen besitzen, können Sie die Brotwürfel auch in ein Gefriersäckchen geben und mit einem Nudelholz zu Brotbrösel verarbeiten. Geben Sie die Brotbrösel anschliessend mit etwas Butter und 2 Esslöffel Soja in eine beschichtete Pfanne. Rösten Sie die Brösel bis Sie goldbraun sind. Verteilen Sie die Brotbrösel nun über dem Gratin. Geben Sie ein paar Butterflocken darüber. Bedecken Sie anschliessend alles mit zirka 50 g Reibkäse. Backen Sie den Auflauf bei 180° Grad für 30 – 40 Minuten bis die Kruste oben goldbraun ist.

 

Falls Sie nicht alles auf einmal essen mögen, lässt sich der Auflauf auch gut am nächsten Tag aufwärmen. Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Schnell und einfach zubereitet
Ein Rezept im Januar mit etwas…
  •  
  • 1 von 8

Buchtipp

Kochbüchlein im GORILLA Design, mit einem kurzen Theorieteil, inkl.…
Autor: Schtifti
0