Januarloch - günstige Rezepte Teil 2

Ein Rezept im Januar mit etwas Sommerfeeling

Brotsalate - einfach, preiswert und lecker!
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Unser Ziel ist es, Ihnen Rezepte vorzuschlagen, die günstig sind und trotzdem satt machen. Mit unserem heutigen Rezept bringen wir Ihnen zusätzlich etwas Italianità in den Haushalt und das preiswert.

 

Warmer Brotsalat mit Spiegelei für 4 Personen

 

Für unseren abgewandelten Panzanella-Salat benötigen Sie 1 mittlere rote Zwiebel. Sie können diese fein gehackt oder in groben Würfeln in eine Schüssel geben. Es soll ein rustikaler Salat werden. Sie können also ruhig schnell und grob arbeiten. Nehmen Sie 4 mittelgrosse Tomaten, 1 Nostrano-Gurke und 1 Peperoni und schneiden diese ebenfalls in grobe Würfel und geben sie in die Schüssel. Weiter fügen Sie 250 g gekochte, weisse Bohnen hinzu. Damit Sie möglichst wenig Aufwand haben, können Sie weisse Bohnen aus der Konserve oder aus dem Glas verwenden.

 

Für das Dressing benötigen Sie lediglich 4 Esslöffel Olivenöl, 2 Esslöffel Aceto Balsamico, etwas Salz und Pfeffer. Mischen Sie schon einmal alles gut untereinander.

 

In dieser Variante soll das Brot im Salat noch leicht warm sein. Deshalb bereiten wir das Brot erst zum Schluss zusammen mit den Spiegeleiern zu. Wenn Sie das Rezept im Sommer zubereiten möchten, dann können Sie das Brot natürlich auch vorher vorbereiten. Hierzu brauchen Sie 400 g altbackenes Brot. Schneiden Sie das Brot in Würfel à zwei bis drei Zentimeter. Geben Sie das Brot zusammen mit 2 Esslöffel HOLL-Rapsöl in eine vorgeheizte, beschichtete Bratpfanne und rösten Sie das Brot bis es goldbraun ist. Sie können nach Belieben Rosmarin- oder Thymianzweige mitrösten, um dem Brot zusätzlichen Geschmack zu verleihen.

 

Parallel erwärmen Sie etwas Butter in einer beschichteten Pfanne. Schlagen Sie anschliessend 4 Eier in die Pfanne und braten Sie diese auf mittlerer Hitze mit wenig Salz und Pfeffer für zirka 3 – 4 Minuten. Das Eigelb sollte noch flüssig sein.

 

Wenn die Brotwürfel goldbraun sind entfernen Sie die Kräuter und geben die Würfel zum restlichen Salat. Mischen Sie den Salat gut. Geben Sie nun 100 g Feta in feinen Würfeln über den Salat. Sie können den Feta in Würfel schneiden. Sie können ihn aber auch zerbröseln. Somit vergrössern Sie die Oberfläche. Der Feta kann so mehr Geschmack der Salat-Sauce und den anderen Zutaten aufnehmen. Richten Sie nun die Teller an.

 

Geben Sie nun pro Person ein Spiegelei direkt auf den Salat. Sie können je nach Geschmack und Saison frische, gehackte Kräuter wie Petersilie oder Basilikum darüber geben.

 

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Rezepte, die das Portemonnaie schonen
Lower Budget schnell zubereitet

Buchtipp

Schokolade muss nicht süss sein. Im Gegenteil – früher war sie das nicht und…
Autor: Eberhard Schell ISBN / EAN: 10: 3-86244-262-4
0