Essen und Kochen

Jetzt wird’s farbig – Drei Wintersalate aus saisonalem Gemüse

Steht Ihnen das Schweizer Wintergemüse bis zum Hals oder würden Sie gerne mehr regionale und saisonale Gemüse zubereiten, aber wissen nicht wie?

Wintersalat mit Kürbis
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Mit drei Wintersalat Rezepten, möchten wir Abwechslung für erprobte Wintergemüse-Esser und Esserinnen fördern und Neu-Interessierten eine Starthilfe bieten

Japanischer Kürbissalat – die optimale Vorspeise oder Begleiter zu asiatischen Gerichten

Rezept für 4 Personen:

Entkernen und schneiden Sie 600g Kürbis in kleine Stücke und dämpfen Sie den Kürbis zirka 15 Minuten gar.

Vermischen Sie in der Zwischenzeit drei Esslöffel Sesamöl mit zwei Esslöffeln Zitronensaft oder Reisessig und 1 Esslöffel Sojasauce. Geben Sie 2 Esslöffel weissen Sesam hinzu.

Vermengen Sie die gedämpften Kürbisstücke mit der Sauce und servieren Sie den Salat lauwarm oder kalt.

Tipp: Wenn es schnell gehen soll, können Sie auch bereits vorgekochte, vakuumierte Kürbisstücke kaufen. Um eine schnelle und ausgewogene Hauptspeise zu kreieren können Sie die Kürbisportion vergrössern, den Salat beispielsweise mit gebratenem Tofu servieren und eine Stärkebeilage Ihrer Wahl ergänzen.

Salatedition farbiges Trio - mit Randen, Pastinaken & Endivien für alle, die all-in mögen

Rezept für 4 Personen:

Bereiten Sie zuerst die Salatsauce in einer Salatschüssel zu: Vermischen Sie dazu 1 Esslöffel Senf mit 1-2 Teelöffel flüssigem Honig, 4 EL Rapsöl und 2 EL Apfelessig, ¼ TL Salz und Pfeffer.

Schälen Sie 1 mittlere Pastinake, zirka 120g, und 1 mittlere Knolle Randen, zirka 40g, und schneiden oder hobeln Sie beides in feine Scheiben direkt in die Schüssel mit der Salatsauce. Lassen Sie die Scheiben etwas ziehen. Waschen Sie 300-400g Endivie und vermischen Sie sie mit dem Salat.

Rotkabissalat – für alle die das Grünfutter lieber rot mögen

Rezept für 4 Personen:

Vierteln Sie 1 mittleren Rotkohl, zirka 500g, und schneiden Sie ihn in feine Streifen. Dünsten Sie den Rotkohl mit 1 EL HOLL Rapsöl kurz an und geben Sie anschliessend 8 EL Wasser bei. Lassen Sie den Rotkohl nun unter gelegentlichem Rühren 10-15 Minuten knapp weich dämpfen. Bereiten Sie in der Zwischenzeit die Sauce zu: Vermischen Sie 1 EL milden Senf mit 4 EL Hagenbutten- oder Orangenkonfitüre, 4 EL Apfelessig, 2 EL Rapsöl und 1 TL Salz. Geben Sie den fertig gedämpften Kabis zur Sauce hinzu.

Tipp: zu diesem Salat passt Ziegenkäse als Topping hervorragend dazu. Mit Brot ergänzt haben Sie eine schnelle und ausgewogene Mahlzeit vor sich.

Und, inspiriert? Dann ran an die Rüsterei und « E Guete».

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Fleischbällchen passen zu verschiedenen…
Süss, luftig und sauer – die Mischung…
  • 2 von 34

Buchtipp

Cook it, die trendigen kleinen Kochbücher liefern internationale Rezepte zu den…
Autor: Dorling Kindersley
0