Kinderernährung

Kinder – Gemüse & Früchte

Weshalb benötigt Ihr Kind Gemüse & Früchte? Wie viel benötigt es und welche Tipps gibt es, wenn Ihr Kind diese nicht mag? Antworten auf diese Fragen finden Sie in diesem Artikel.

Feine Früchtchen und knackiges Gemüse
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Gemüse und Früchte sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Nahrungsfasern und sekundären Pflanzenstoffen. Da sie einen hohen Wasseranteil und einen vernachlässigbar kleinen Fettanteil haben, liefern sie nur wenige Kalorien. Gemüse meist sogar noch weniger als Früchte.

Frische und tiefgefrorene Gemüse und Früchte sind grundsätzlich am nährstoffreichsten. Auch schonend gekochte (zum Beispiel gedämpfte, gedünstete) gedörrte oder anderweitig konservierte Gemüse und Früchte sind wertvolle Lebensmittel und helfen mit, den Tagesbedarf zu decken.

Und nun zum Kinder-Alltag:

2 bis 3 jährige Kleinkinder

  • Pro Tag 3 Portionen Gemüse essen (1 Portion = 50 g Gemüse).
  • Pro Tag 2 Portionen Früchte essen (1 Portion = 75 g).
  • Pro Tag kann 1 Früchte- oder Gemüseportion durch 1 dl ungezuckerten Frucht- oder Gemüsesaft ersetzt werden.

4 bis 6 jährige Kleinkinder

  • Pro Tag 3 Portionen Gemüse essen (1 Portion = 70 g Gemüse).
  • Pro Tag 2 Portionen Früchte essen (1 Portion = 100 g).
  • Pro Tag kann 1 Früchte- oder Gemüseportion durch 1-1.5 dl ungezuckerten Frucht- oder Gemüsesaft ersetzt werden.

7 bis 9 jährige Kinder

  • Pro Tag 3 Portionen Gemüse essen (1 Portion = 70 g Gemüse).
  • Pro Tag 2 Portionen Früchte essen (1 Portion = 110 g).
  • Pro Tag kann 1 Früchte- oder Gemüseportion durch 1-1.5 dl ungezuckerten Frucht- oder Gemüsesaft ersetzt werden.

10 bis 12 jährige Kinder

  • Pro Tag 3 Portionen Gemüse essen (1 Portion = 80 g Gemüse).
  • Pro Tag 2 Portionen Früchte essen (1 Portion = 120 g).
  • Pro Tag kann 1 Früchte- oder Gemüseportion durch 1-1.5 dl ungezuckerten Frucht- oder Gemüsesaft ersetzt werden

Wenn Sie Mühe haben, Ihr Kind für Gemüse und Früchte zu motivieren, versuchen Sie es doch Mal mit folgenden Tricks:

  • Gemüse pürieren und als Sauce verpacken
  • Gemüse pürieren und als Suppe verpacken
  • Gemüse in praktische Stängelchen schneiden und mit einem feinen Dipp servieren
  • Kinder auswählen lassen, welches Gemüse sie zu Mittag essen wollen
  • Ein Gemüse in der Lieblingsfarbe der Kinder kochen
  • Gemüse in einen Saft verpacken
     
  • Früchte in einem Fruchtsaft verpacken
  • Früchte in ein feines Joghurt mischen
  • Früchte in kleine Stückchen schneiden
  • Machen Sie einen Frischen Fruchtsalat mit einem Häubchen Rahm

 

Im nächsten Artikel lesen Sie über Fleisch, Fisch und Eier in der Kinderernährung.

 

Lesen Sie ebenfalls unsere bereits erschienen Artikel:

Kinder -Trinken

Kinder - Getreideprodukte

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Was wir essen, wirkt sich auf unser…
Wissenswertes für Ihren Bio-Garten
Lernen, spielen, Neues entdecken – ein…
  •  
  • 1 von 98

Buchtipp

50 in der Praxis erprobte Rezepte, die sicher gelingen, ausgezeichnet schmecken…
Autor: Natalie Zumbrunn-Loosli, Sabine Ferreira-Haller
0