Gesundheit

Kluge Köpfe schützen ihre Ohren

Tipps für gesunde Ohren trotz kalten Temperaturen

Halten Sie auch Ihre Ohren kuschlig warm
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Der Winter hat uns endgültig erreicht. Die kalten Temperaturen erfordern, dass Sie wärmere Kleidung tragen. Von Kopf bis Fuss warm eingepackt, damit die kalte Biese nicht zu Ihnen durchdringen kann. Doch beim Einkleiden werden oftmals die Ohren vergessen, obwohl diese draussen besonders schnell abkühlen.

Die Kappe oder das Stirnband wird vergessen oder aus Eitelkeit zu Hause gelassen. Die Frisur soll auf keinen Fall darunter leiden, da wird auch Kälte und eisiger Wind in Kauf genommen. Leider ist es so, dass sich die Organe, welche weit weg vom Rumpf sind, am schnellsten abkühlen. Dazu gehören die Zehen, die Finger, die Nase und eben auch die Ohren. Die Durchblutung konzentriert sich bei kalten Temperaturen auf die lebenswichtigen Organe. Eine Unterkühlung der Ohren ist nicht nur schmerzhaft, sondern erhöht auch das Risiko einer Mittelohrentzündung. Durch die verminderte Durchblutung, kann die körpereigene Abwehr nicht optimal arbeiten, was für krankmachende Keime ein leichtes Eindringen bedeutet. Um eine solche Entzündung zu vermeiden und um Ihre Ohren allgemein zu schützen, haben wir Ihnen folgende Tipps vorbereitet:

  • Gesundheit vor Eitelkeit
    Halten Sie Ihre Ohren mit einer modischen Mütze, einem Stirnband oder einem Schal warm. Mit einem flauschigen Ohrenschützer können Sie Ihre Ohren vor Kälte schützen, ohne dabei Ihre Frisur zu ruinieren. Abgesehen davon sind diese Schützer momentan absolut im Trend. Für Menschen, die jegliche Kopfbedeckungen verabscheuen gibt es sogenannte Earbags. Dabei handelt es sich um Ohrenschützer ohne Bügel, welche direkt am Ohr befestigt werden können.
  • Immunsystem stärken
    Um Infektionen, wie beispielsweise die Mittelohrentzündung zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie Ihr Immunsystem stärken. Hier eignen sich Extrakte aus dem Roten Sonnenhut sehr gut, sowie auch eine gemüse- und früchtereiche Ernährung. Regelmässige Bewegungin der Natur und Sauna-Gänge unterstützen ebenfalls Ihr Immunsystem.
  • Trockenhalten
    Nach dem Haarewaschen, dem Duschen oder Baden ist es wichtig, dass Sie Ihre Ohren sorgfältig trocknen. Die Ohrmuscheln können Sie mit einem Frottiertuch trocken. Der Gehörgang lässt sich gut mit lauwarmer Luft des Föns trocknen.
  • Öle für die Ohren
    Einige Menschen sind vom Olivenöl als Kälte- und Infektionsschutz überzeugt. Dazu können Sie einen Tropfen Olivenöl pro Ohr verwenden. Wenn Sie bereits an Ohrenschmerzen leiden kann das Königskerzenöl, welches Sie in der Drogerie erhalten, eine gute Möglichkeit sein, die Schmerzen zu lindern.
  • Zwiebelwickel
    Eine altbewährte Möglichkeit gegen Ohrenschmerzen. Die Zwiebelwickel wirken entzündungslindernd und schmerzlindern. Für einen Zwiebelwickel, hacken Sie eine frische Zwiebel und geben Sie diese in ein warmes Tuch. Wickeln Sie den Wickel um den Kopf und lassen ihn zirka eine halbe Stunde wirken.

Diese Tipps sollen Ihnen helfen, trotz den eisigen Temperaturen, warme und geschützte Ohren zu haben. So kommen Sie gesund und munter durch den Winter.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Ähnlich den Temperaturen sinkt im…
Die meisten Kinder zieht es auch an…
Nur noch schnell das Kapitel…
  •  
  • 1 von 34

Buchtipp

Ein erhöhter Cholesterinspiegel gilt als Mitverursacher von Gefässerkrankungen…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-89993-886-9
0