Essen

Kohlraben – rund und fein

Was ist drin in der Knolle und welche Gerichte können Sie aus ihr zubereiten?

Feine Knolle mal anders – zum Beispiel als Salat oder als Gratin.
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Woher der Kohlrabi kommt, ist unklar. Es wird vermutet, dass seine Heimat in Nordeuropa liegt. Entstanden ist er aus einer Kreuzung aus wildem Kohl und der wilden weissen Steckrübe. Der Kohlrabi ist eine Kohlsorte, die zum Stängelgemüse zählt. Sein Geschmack wird durch die Anbaumethode bestimmt. So schmecken diejenigen aus dem Treibhaus milder und sie besitzen ein zarteres Fleisch. Die Freilandkohlrabi haben ein würzigeres Aroma. Den typischen süsslichen Geschmack erhält er dank den enthaltenen ätherischen Ölen. Es wird unter weissen und violetten Kohlraben unterschieden. Geschmacklich unterscheiden sich die beiden Sorten aber kaum. Jedoch verholzen weisse Knollen schneller als violette.

Saisonal erhältlich ist er von März bis November.

Kohlrabi schmeckt roh und gekocht sehr fein. Er liefert uns stolze Mengen an Kalium, Magnesium und Vitamin C. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Blätter zart sind und dass Sie die Wurzelfläche mit dem Fingernagel leicht eindrücken können. So sind sie zart und saftig.

1 Portion entspricht einem kleinen Kohlrabi.

Karotten-Kohlrabi-Salat für 4 Personen

400g Rüebli und 400g Kohlrabi an der Röstiraffel reiben. 1dl Orangensaft, 3 EL Zitronensaft, 0.25 TL gemahlener Kreuzkümmel, 0.25 TL Zimtpulver und 3 EL Rapsöl zu einer Sauce vermischen und mit Salz, Cayennepfeffer und Pfeffer abschmecken. Gemüse und Sauce gut vermischen und 30 Minuten ziehen lassen. Noch einmal gut verrühren und in schönen Salattellern oder Schalen servieren. Je nach Geschmack mit gehackten Minzeblättern garnieren.

Kohlrabigratin mit Hackfleisch für 4 Portionen

Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad vor. Lassen Sie 3 EL Butter in einer Pfanne schmelzen. Geben Sie 4 EL Mehl dazu und rösten Sie es, solange bis es eine hellbraune Farbe annimmt. Giessen Sie 4dl Milch dazu und kochen Sie alles unter ständigem Rühren auf.

Schälen Sie 4 Kohlrabi und schneiden Sie sie in sehr dünne Scheiben. Braten Sie 400g Hackfleisch in einer Bratpfanne mit wenig Öl an. Würzen Sie das Fleisch rassig. Geben Sie die Kohlrabischeiben und das Hackfleisch in die Sauce und würzen Sie alles mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Cayennepfeffer. Lassen Sie alles 5 Minuten köcheln. Geben Sie die Masse in eine Gratinform und bestreuen Sie sie mit 120g geriebenem Käse. Ca. 30 Minuten im Ofen backen.

Viel Spass beim Ausprobieren.

Kommentare

Bild des Benutzers Susanna

Kohlraben

Woher haben Sie das Wort Kohlraben für Kohlrabi? Das sind, wenn schon, Vögel und kein Gemüse!
Auch auf Hochdeutsch heisst das Gemüse Kohlrabi.

Bild des Benutzers ChristianAlexander

Re: Kohlraben

Das ist ein beliebter Fehler der Schweizer. Dass Kohlrabi als Kohlraben (Kolkraben) angeboten werden, findet sich fast in jedem Supermarkt. (das macht's aber nicht richtig :-) )

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Cook it, die trendigen kleinen Kochbücher liefern internationale Rezepte zu den…
Autor: Dorling Kindersley
0