M-Budget-WG gesucht

Kreative Wohngemeinschaften können kassieren

Ist ihre Wohngemeinschaft von Kopf bis Fuss auf M-Budget-Produkte eingestellt? Dann sollte sie beim WG-Wettbewerb der Migros teilnehmen. Die Gewinner-WG kann ein Jahr lang gratis wohnen und einkaufen.

Von Kopf bis Fuss auf Budget eingestellt: Kreative WGs können ihr Budget massiv erhöhen.
Autor:
Beat A. Stephan

Mehr als 100'000 Studenten leben hierzulande in Wohngemeinschaften. Aber auch Senioren finden sich spontan, um gemeinsam «Fascht e Familie» zu gründen.

Sie alle haben jetzt die Chance, zur M-Budget-WG gewählt zu werden – und dabei abzusahnen.

Und so geht's: Wohngemeinschaften aller Art aus der ganzen Schweiz können bis am 6. Oktober 2010 online am Wettbewerb teilnehmen (Link siehe unten). In ihrer Bewerbung sollen sie in einem WG-Profil und einer Präsentation möglichst witzig und kreativ begründen, wieso sie die ultimative M-Budget-WG sind. Das kann auf verschiedene Arten geschehen – von der WG-Hymne über die schrägsten Fotos aus dem WG-Leben bis zum Video-Clip. Hauptsache, M-Budget-Style.

Eine Jury wird aus den Bewerbungen die 25 originellsten auswählen. Danach können Besucher der M-Budget-Facebook-Website vom 8. bis 21. Oktober 2010 die Bewerbungen vergleichen und abstimmen, welche die beste ist. Hierbei können auch alle einen Preis gewinnen, die nicht in einer WG leben. Denn unter den Teilnehmern der Abstimmung werden M-Budget-Produkte im Wert von 25'000 Franken verlost.

Der Sieger, die ultimative M-Budget-WG, erhält ein Jahr lang den Mietzins, die Einkäufe und eine WG-Party bezahlt. Die Gesamtpreissumme für die Sieger-WG beträgt 45'000 Franken.

Kommentar hinzufügen

Facebook