Lerntipp: Stunden- und Hausaufgabenplan

Dieser Plan hilft dir dabei, nicht in Bergen von Hausaufgaben zu versinken.

Stunden- und Hausaufgabenplan
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Thomas Gräser

Und so funktioniert's:

 

  • Schreib deinen Stundenplan ab und erweitere ihn bis 8 Uhr abends.
  • Beschrifte eine leere Zeile mit «Hausaufgaben».
  • Trage nun deine festen Nachmittagstermine ein (wie Sport oder Musikunterricht).
  • Markiere die Fächer im Stundenplan, in denen du regelmässig Hausaufgaben bekommst, mit verschiedenen Farben (für jedes Fach eine andere Farbe).
  • Hast du ein Fach am folgenden Tag wieder, musst du die Hausaufgabe auf jeden Fall an diesem Tag machen. Beispiel: Montag und Dienstag Mathematik. Trage montags «Mathe» in die Hausaufgaben-Zeile ein.
  • Hänge den fertigen Stunden- und Hausaufgabenplan bei dir an die Wand, so hast du dein persönliches Zeitmanagementsystem immer im Blick.

 

Klar, du hast einen Plan über deine regelmässigen Aktivitäten am Nachmittag, zumindest im Kopf. Was bringt also ein zusätzlicher Stunden- und Hausaufgabenplan? Ganz einfach: Du vermeidest damit, dass du an manchen Tagen nicht weisst, wie du all deine Hausaufgaben schaffen sollst, während du an anderen Tagen fast nichts zu erledigen hast.

Kommentar hinzufügen

Facebook