Basteln und Werken

Löwenzahn haltbar machen

Auf vielen Grünflächen in der Schweiz wachsen jedes Jahr grosse Mengen Löwenzahn. Bevor sich die feinen Blütenteile auf den Luftweg machen, sehen Sie wunderbar aus und gelten als Wunscherfüller. Wie sie diesen haltbar machen, erfahren Sie im folgenden Bericht.

Behalten Sie die feinen Schirmchen am Stiel.
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Löwenzahn gilt als Unkraut und lässt sich kaum ausrotten. Trotzdem erfreuen die Blumen zuerst durch ihre wunderbar, gelb leuchtenden Blüten und anschliessend mit dem feinen weissen und flaumigen Teilen, womit sie sich in alle Richtungen fortpflanzen. Die Verwandlung vom gelben Farbpunkt zur Windfee geht sehr schnell und die filigranen weissen Segler lassen sich kaum festhalten. Aber es geht – testen Sie es aus.

Dafür brauchen Sie folgendes Material:
Grillspiessli oder Holzzahnstocher und noch geschlossene Löwenzahnblüten, eine breite Vase oder ein Glas. Wenn Sie noch Steckmoos haben, können Sie auch dieses verwenden.

So machen Sie die Pusteblumen haltbar:
Wichtig ist, dass die Löwenzahnblüten noch vollkommen geschlossen gepflückt werden. Lassen Sie ungefähr zehn Zentimeter des Stiels stehen. Zuhause kürzen Sie den Stiel auf die Länge des Grillspiesses oder Zahnstochers. Stecken Sie dieses Holzteil nun sorgfältig durch den Stängel bis zum Kopf der Blüte hin. Dabei ist wichtig, dass der Holzspiess den Stängel nicht durchtrennt, sonst geht die Blüte später nicht auf. Wenn Sie das Holzteil nicht bis in die Blüte stecken, dann knickt diese später ab. Hier heisst es also, mit Fingerspitzengefühl arbeiten. Die aufgespiessten Löwenzahnköpfe stellen Sie nun in die Vase, das Glas oder stecken Sie im trockenen Steckmoos fest. Dabei ist es von Vorteil, wenn die Blüten genügend Abstand zueinander haben, damit sie ohne Probleme aufgehen können. Die Blumen brauchen kein Wasser. Geduld und Zimmertemperatur reichen, damit sie sich verwandeln können.
Bei Zimmertemperatur dauert es zwischen 24 bis 36 Stunden, bis sich die Blüte mit ihren weissen Schirmchen entfaltet. Nun können Sie mit Hilfe von wenig Haarspray die Blüte etwas fixieren und dann weiterverwenden.
So können Sie die Pusteblumen in der Vase belassen und sich über die lange Blühzeit erfreuen oder Sie zupfen die einzelnen Köpfe ab und geben Sie in ein Vorratsglas. Natürlich lassen sich die Wunscherfüller auch verschenken. Dafür eignet sich ein Konfitürenglas. Schneiden Sie den Stiel mitsamt dem Holzteil ungefähr auf einen Zentimeter zurück und kleben Sie die Blüte mit Heissleim in den Deckel des Konfiglases. Anschliessend stellen Sie das Glas vorsichtig darüber und verschliessen es. Mit einer schönen Etikette und einem passenden Text dazu, haben Sie eine schöne Überraschung bereit.

Geniessen Sie die lange Blütezeit des wunderbaren Unkrautes.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Thunfischdose trifft auf…
Zackenkrone für Königinnen und Könige
Kerzenlicht bringt neuen Glanz
  •  
  • 1 von 36

Buchtipp

Das bunte und vielseitige Buch für die Advents- und Weihnachtszeit enthält…
Autor: Marlies Busch
0