Freizeit

Lustige Spiele zum Grillfest

Da machen Gross und Klein gerne mit

Eins, zwei, drei - Verstecken
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Die Sonne scheint – es ist Sommer. Was gibt es da lustigeres als ein Familienausflug oder ein Treffen mit lieben Freunden, irgendwo im Grünen.

Etwas zum Grillen einpacken und ab die Post. Wir liefern Ihnen im heutigen Artikel ein paar lustige Spielideen zur Unterhaltung.

 

Adlerauge im Wald
Ein Mitspieler zählt mit geschlossenen Augen auf 100. Die restlichen Mitspieler verstecken sich möglichst nahe beim Zählenden. Der Zählende muss nun innerhalb von 1-2 Minuten soviele seiner Mitspieler finden wie möglich. Aber nur durch seine Augen. Er darf sich also nur um sich selber im Kreis drehen und von Auge suchen. Gewonnen hat der unentdeckte, der sich am nächsten beim Zählenden versteckt hat.

 

Tannzapfenwurf
Jeder Mitspieler sucht sich einen möglichst grossen Tannzapfen, der zur Wiedererkennung mit einem Bändeli markiert wird. Es werden 5-8 Ziele ausgesucht, die nacheinander mit dem Tannzapfen getroffen werden müssen. Es darf auch mehrmals geworfen werden – immer von dem Ort aus, an dem der Zapfen gelandet ist. Wer am wenigsten Würfe braucht hat gewonnen.

  • Machen Sie ein Golfspiel daraus: Binden Sie ein paar Äste zusammen und verwenden Sie diesen als Golfschläger und die Tannzapfen als Golfbälle. Das Spiel funktioniert gleich wie der Tannzapfenwurf.

 

Verkehrtes Versteckis
Bei diesem Versteckspiel, versteckt sich nur ein Mitspieler. Alle anderen zählen mit geschlossenen Augen auf 50. Alle suchen den Versteckten gemeinsam. Wer ihn gefunden hat, begibt sich ebenfalls zum Versteckten ins Versteck. Bis alle Sucher ebenfalls im Versteck sind. Der Letzte, der im Versteck ankommt, versteckt sich in der nächsten Runde als erster.

 

Seien Sie vorsichtig! Zecken lieben Waldregionen. Beachten Sie ein paar Vorsichtsmassnahmen und der Spass im Wald kann losgehen.

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Allmen, eleganter Gentleman, Lebemann, Kunstsammler und charmanter Hochstapler…
Autor: Suter, Martin
0