Ernährung

Lysin

Ein Eiweissbaustein gegen Herpes-Viren?

Kleiner Baustein für viel Gesundheit
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Lysin ist ein essentieller Eiweissbaustein, das heisst er muss in ausreichender Menge mit der Nahrung zugeführt werden. Ein Mangel an Lysin kann zu Wachstumsstörungen und einer reduzierten Immunfunktion führen. Welche wichtigen Funktionen hat Lysin in unserem Körper?

  • Antivirale Funktion
    Lysin ist der Gegenspieler von Arginin, einem anderen Eiweissbaustein und Hauptnährstoff von Herpes-Viren. Aus Arginin baut sich das Virus sozusagen seine Eiweiss-Schutzhülle. Deshalb ist Lysin bei der Behandlung von viralen Erkrankungen wie beispielsweise Herpes-Infektionen hilfreich.
  • Immunsystem
    Lysin spielt eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des Immunsystems, da es als Eiweissbaustein für die Bildung wichtiger Antikörper zuständig ist.
  • Carnitin-Bildung
    Lysin ist ein Vorläuferprodukt von Carnitin, ein wichtiger Eiweissbaustein im Energiestoffwechsel.
  • Blutgefässe
    Als Baustein von Kollagen ist Lysin ein wichtiger Bestandteil der Gefäßwände und kann so die Arterienwände stärken. Bei der Arteriosklerose werden mit Hilfe von Lysin die Ausbreitung und Vergrösserung der Ablagerungen, den sogenannten arteriosklerotischen Plaques, in den Arterienwänden des Herzens und des Gehirns zum Stillstand gebracht.
  • Entzündungen
    Bei chronischen Entzündungen des Magens, des Darms, der Gelenke und des Bewegungsapparates hilft Lysin, die Entzündung einzudämmen. Selbst die weit verbreiteten allergischen Erkrankungen wie Heuschnupfen, Neurodermitis, Nesselsucht sind mit Hilfe von Lysin zu mildern.
  • Knochengesundheit
    Lysin unterstützt die Kalzium-Aufnahme aus dem Darm und fördert die Kalzium-Einlagerung in den Knochen. Bei Osteoporose wird deshalb eine vermehrte Lysinzufuhr empfohlen.

Der tägliche Lysinbedarf einer erwachsenen Person liegt bei rund 14 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht. Bei einem Körpergewicht von 70 Kilogramm liegt der Bedarf also bei 980 Milligramm Lysin pro Tag. Bei Kindern ist der Bedarf viel grösser, da Lysin für das Knochenwachstum sowie beim Aufbau von Muskel- und Bindegewebe unentbehrlich ist. Hier liegt die empfohlene tägliche Zufuhrmenge bei 44 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Lysin ist in der Nahrung vor allem in Fisch, Fleisch, Geflügel, Käse, Sojabohnen, Linsen, Erdnüssen und Weizenkeimen zu finden. In Getreideeiweiß ist der Eiweißbaustein, außer in Buchweizen, nur in geringen Mengen enthalten. 100 Gramm Thunfisch liefern bereits 2‘210 Milligramm Lysin, 100 Gramm Linsen 1‘890 Milligramm und ein Stück Parmesan von 30 Gramm liefert 950 Milligramm Lysin. Bei der Behandlung von Herpes-Viren durch lysinreiche Ernährung oder Lysin-Supplemente kann es sinnvoll sein, Lebensmittel mit einem grossen Arginingehalt zu meiden. Arginin, als Gegenspieler von Lysin und beim Aufbau von Herpesviren von grosser Bedeutung, ist vor allem in Schokolade, Nüssen, Erbsen und Bier zu finden.

Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, gerötete Augen, Schwindelgefühle und Übelkeit können Anzeichen für einen bestehenden Lysinmangel sein. Besonders Vegetarier und Veganer sind anfällig für ein Lysindefizit, weil dieser Eiweissbaustein vermehrt in tierischem Eiweiss vorkommt.

Deckt Ihre tägliche Ernährung den Bedarf an Lysin?
Bei einer ausgewogenen Ernährung ist der Bedarf an Lysin gedeckt. Nur in Ländern, in denen lysinarmes Getreide wie beispielsweise Weizen oder Mais als Hauptnahrungsmittel dient, können Lysinmängel häufiger auftreten. Als Veganer sollten Sie darauf achten, dass lysinreiche Nahrungsmittel wie beispielsweise Linsen, Sojabohnen oder Weizenkeime auf Ihrem Menüplan stehen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Süss, luftig und sauer – die Mischung…
Als ob Juckreiz und Bläschen nicht…
Wenn es draussen kälter wird, ist…
  •  
  • 1 von 29

Buchtipp

Welche Vitamine und wie viel davon benötigt man? Wozu braucht man sie? Wie…
Autor: Dr. Andrea Flemmer ISBN / EAN: 978-3-7888-0831-0
0