Freizeit

Museum für Kommunikation – As time goes byte

Der erste Computer

Die Geschichte unseres täglichen Helfers
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Im Museum für Kommunikation werden neben wechselnden interessanten Ausstellungen auch einige Dauerausstellungen angeboten. Eine davon zeigt die Geschichte des Computers und der digitalen Kultur.

Kaum eine Erfindung wie der Computer, hat das menschliche Leben in den letzten 50 Jahren so stark verändert. Nicht nur Rechnen wurde einfacher, nein alle Bereiche des Lebens wurden vereinfacht und schneller. Allen voran die Kommunikation.

„As Time goes Byte“ gibt einen umfassenden Einblick über die Geschichte der Computertechnologie. Bestaunen Sie die Entwicklung vom Grossrechner für Spezialisten bis zu den allgegenwärtigen Maschinen für alle.

Die Ausstellung startet mit den „Dinosauriern“ der Computergeschichte: von den Lochkartenmaschinen von 1930 über die Grossrechner bis hin zu den ersten Heimcomputern aus den 70er Jahren.

 

Die ERMETH
Ein Highlight der Ausstellung ist die ERMETH, die elektronische Rechenmaschine der Eidgenössischen Technischen Hochschule – der erst gebaute Computer in der Schweiz in den 50er Jahren.

Heute sind Computer klein, günstig, leistungsfähig und werden in Massen produziert. Mikroelektronik steckt heute in vielen alltäglichen Gegenständen. Finden Sie in der Ausstellung heraus, wo heute im Haushalt überall Computertechnik und Mikrochips versteckt sind.

 

Adresse / Anreise

Museum für Kommunikation
Helvetiastrasse 16
Postfach
3000 Bern 6

Die Wegbeschreibung für Auto, Bus und Bahn finden Sie hier.

 

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr.
An wenigen Feiertagen bleibt das Museum geschlossen.

Kommentar hinzufügen

Facebook

Verwandte Artikel

Ein Besuch im Schokoladen-Museum in…
Die Ausstellung mit dem Thema «zu Tisch…
  •  
  • 1 von 25

Buchtipp

Was machen die Barbapapas den ganzen Tag? Sie gehen schwimmen, machen Musik,…
Autor: Taylor, Talus; Tison, Annette (Illustrationen)
0