Gesundheit

Muskel- und Gelenkverletzungen

Das können Sie im ersten Moment tun.

Richtig Handeln im ersten Moment
Weitere Artikel zum Thema:
Kategorie:
Autor:
Natalie Zumbrunn

Ob im Sport, auf einer Wanderung oder beim Treppe steigen. Ein Knöchel ist schnell verknackst oder übertreten. Damit die Verletzung und die Schmerzen eingedämmt werden, gibt es erste Massnahmen, die Sie selber durchführen können.

Erste Hilfe bei Muskel- und Gelenkverletzungen = die PECH-Regel:

  • Pause
    Schonen Sie das Verletzte Körperteil. Stellen Sie es ruhig und belasten Sie es nicht. Wie lange die Pause dauert, hängt vom Schweregrad der Verletzung ab.
  • Eis
    Kühlen Sie sofort nach der Verletzung die betroffene Stelle während 15 Minuten. Danach für 24 Stunden, jede Stunde 10 Minuten lang. Dazu können Sie ein Cool-Pac oder ein paar Eiswürfel in ein Tuch verpackt verwenden. Wichtig ist, zu kühlen, damit die Schwellung abnimmt.
  • Kompression
    Bringen Sie einen Druckverband an, um die Schwellung einzudämmen und zu verhindern, dass grössere Blutergüsse entstehen.
  • Hochlagern
    Lagern Sie das verletzte Körperteil hoch und bequem. Wenn möglich sollte der verletzte Teil oberhalb des Herzens gelagert werden. So wird der Rückfluss des Blutes aus den Venen erleichtert.

Bei Gelenk- und Muskelverletzungen gilt, stabilisieren Sie sie mit geeigneten Verbänden, Tapes oder Schienen. So, dass die Genesung möglichst rasch vorangehen kann.

Auch wenn die Schmerzen nach kurzer Zeit nachlassen. Verzichten Sie zunächst auf grosse Belastung und vor allem auf sportliche Aktivitäten. Verletzungen brauchen ihre Zeit um auszuheilen.

Wärmeanwendungen und Massagen sind im Moment eher kontraproduktiv, da sie die körpereigenen Reparaturmechanismen stören.

Bei schwerwiegenden Verletzungen, sehr starken Schmerzen und / oder offenen Wunden sollten Sie in jedem Fall einen Arzt aufsuchen.

Kommen Sie unverletzt durch den Sommer!

Kommentar hinzufügen

Facebook

Buchtipp

Der Regenwald ist die größte Naturapotheke der Welt. Bis heute wurde nur ein…
Autor: Dr. Flemmer Andrea ISBN / EAN: 978-3-935487-15-3
0